denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Breitkopfbecken

Obj.-Dok.-Nr.: 09046231
Bezirk: Reinickendorf
Ortsteil: Reinickendorf
Strasse: Breitkopfstraße
Denkmalart: Gartendenkmal
Sachbegriff: Grünanlage
Datierung: 1928
Entwurf: Barth, Erwin (Gartenarchitekt)
Bauherr: Bezirksamt Reinickendorf

Der Grünanlage um das Breitkopfbecken liegt ebenfalls ein Entwurf vom Berliner Stadtgartendirektor Erwin Barth zugrunde, den er im Jahre 1928 fertigte. Im Gegensatz zu der zeitgleichen, landschaftlichen Grünanlage nördlich der Klemkestraße beabsichtigte er hier, eine regelmäßig gestaltete Anlage entstehen zu lassen, die streng axial aufgebaut werden sollte. Die beiden Grünanlagen sollten über den als Promenade ausgeführten Armbrustweg miteinander verbunden werden. Zentrum der Grünanlage um das Breitkopfbecken wäre ein fast tropfenförmiger, tiefer Teich (Regenrückhaltebecken) geworden, der von einer doppelreihigen Allee umgeben sein sollte. Barth beabsichtigte einen Fußweg auf halber Böschung um das Becken zu führen, dessen Ufer mit Schwertlilien sowie Sumpfdotterblumen besetzt werden sollte. An der Ostseite sah er einen tiefergelegenen Kinderspielplatz vor, der von einer Mauer mit Pergola umschlossen worden wäre.

Zur Ausführung kamen das Wasserbecken in seiner die Gesamtanlage prägenden Form und die Grünverbindung zur Klemke und Emmentaler Straße. Im Laufe der folgenden Jahrzehnte erhielten die Böschungen des Breitkopfbeckens eine landschaftliche Bepflanzung.

Literatur:
  • Denkschrift über die Grünflächen im Verwaltungsbezirk Reinickendorf, Juli 1929 Topographie Reinickendorf/Reinickendorf, 1988 / Seite 164