denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Hausgarten des Wohnhauses Deutsch

Obj.-Dok.-Nr.: 09046147
Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
Ortsteil: Grunewald
Strasse: Wildpfad
Hausnummer: 26
Denkmalart: Gartendenkmal
Sachbegriff: Hausgarten
Datierung: 1937
Entwurf: Pniower, Georg Béla (Gartenarchitekt)
Bauherr: Deutsch, Lilli

Auf dem Grundstück Wildpfad 26 ließ sich Lilli Deutsch in den Jahren 1936/37 von Fritz August Breuhaus ein zweigeschossiges Wohnhaus errichten, das mit seinen Wohnräumen nach Süden orientiert wurde. Wie häufig bei Objekten von Breuhaus sollte sich der größte Teil des Gartens südlich des Hauses befinden, also der Wohngarten vom Haus aus vollständig zu überblicken sein. Dies führte in diesem Fall zu einem weiten Abrücken des Gebäudes von der Straße. Da das Obergeschoß des Hauses im Zweiten Weltkrieg zerstört wurde und 1957 ein Umbau erfolgte, ist das Gebäude nicht mehr im Originalzustand vorzufinden. Anders verhält es sich bei den 1937 nach Plänen des Gartenbauarchitekten Georg Béla Pniower ausgeführten Außenanlagen. Sie sind fast vollständig im ursprünglichen Zustand vorhanden und stellen deshalb vermutlich das einzig erhaltene Objekt dieses bedeutenden Gartenarchitekten im Ortsteil Grunewald dar. (329)


329) Der Garten für die Jüdin Lilli Deutsch entstand zu einer Zeit, als Pniower bereits Berufsverbot hatte, da er mit einer Jüdin verheiratet war.

Literatur:
  • Breuhaus de Groot/ Neue Bauten und Räume, 1941 / Seite 110f.
  • Topographie Wilmersdorf/Grunewald, 1993 / Seite 78f. & 181
  • Privatgärten in Berlin, Petersberg 2005 / Seite 70