denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Johannaplatz

Obj.-Dok.-Nr.: 09046125
Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
Ortsteil: Grunewald
Strasse: Johannaplatz
Denkmalart: Gartendenkmal
Sachbegriff: Stadtplatz
Datierung: 1896
Entwurf & Ausführung: Röhr (Gartenarchitekt)
Bauherr: Landgemeinde Grunewald (Gemeindeverwaltung)

Der oktogonale Johannaplatz war ursprünglich als Standort für die evangelische Kirche vorgesehen. Seit Aufgabe dieses Plans durchschneidet die Bismarckallee den Platz, der 1896 von Röhr zu einem zeittypischen, repräsentativen Rasenschmuckplatz des ausgehenden 19. Jahrhunderts gestaltet wurde. Trotz seiner regelmäßigen Form und Aufteilung wird er durch die verschiedenartigen, freiwachsenden Gehölzgruppen landschaftlich geprägt. Die dabei verwendeten dendrologischen Besonderheiten sollen ihn im Vergleich zum Bismarckplatz hervorheben. Die gärtnerische Gestaltung des Platzes muß im Zusammenhang mit der städtebaulichen Situation gesehen werden. In großzügiger Weise waren hier anfangs lediglich sechs angrenzende Baugrundstücke ausgewiesen und auch nur sechs Gebäude errichtet worden. Bei der um die Jahrhundertwende üblichen Gestaltungsweise der Privatgärten konnte der Johannaplatz mit ähnlichem Charakter eine optische Erweiterung der ihn umgebenden Gärten sein, d.h. zum "Vorgarten" der ihn umgebenden Häuser werden. Leider blieb diese Situation nur im südlichen Teil des Platzes erhalten, ist die integrale Verbindung von Schmuckplatz, Garten und Villa nur hier erlebbar.

Literatur:
  • BusB XI 1972 / Seite 283
  • Topographie Wilmersdorf/Grunewald, 1993 / Seite 20, 24, 31, 43, 47, 87f., 91, 94f., 107, 118, 123f.