denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Kirchplatz an der Christuskirche

Obj.-Dok.-Nr.: 09046023
Bezirk: Treptow-Köpenick
Ortsteil: Oberschöneweide
Strasse: Firlstraße
Denkmalart: Gartendenkmal
Sachbegriff: Kirchplatz
Datierung: 1907-1908
Entwurf & Ausführung (?): Leibnitz, Robert (?) (Architekt)

Der Kirchplatz um die Christuskirche, 1908 vermutlich von Robert Leibnitz angelegt, markiert den östlichen Rand des Oberschöneweider Ortszentrums. Um den kreuzförmigen Grundriss der Kirche wurde eine regelmäßige Platzanlage geschaffen. Platz- und Wegeflächen sowie Bepflanzung folgen einer symmetrischen Ordnung. In der vorderen Rasenfläche, ausgerichtet auf die Firlstraße, steht das Denkmal für die im Ersten Weltkrieg als Soldaten gefallenen Einwohner Oberschöneweides, ein kubisches Monument aus Betonwerkstein. Der mächtige Block mit gliedernden Vorlagen, gestaltet in modernen, expressionistischen Formen, wurde 1931 eingeweiht. Auf den vorgezogenen Sockeln standen Skulpturen, die im Zweiten Weltkrieg eingeschmolzen wurden. (1)


1) Die Bildwerke wurden 1942 eingeschmolzen, um Metall für die Rüstungsindustrie zu gewinnen.

Literatur:
  • Topographie Treptow-Köpenick/Nieder- und Oberschöneweide, 2003 / Seite 122f.
  • Dehio, Berlin und Potsdam, 1988 / Seite .
  • Reclam Berlin, 1991 / Seite .
  • BusB X B 4 1987