denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Garten Braun

Obj.-Dok.-Nr.: 09046014
Bezirk: Steglitz-Zehlendorf
Ortsteil: Wannsee
Strasse: Am Kleinen Wannsee
Hausnummer: 8
Denkmalart: Gartendenkmal
Sachbegriff: Villengarten
Datierung: 1874
Entwurf & Ausführung: Klaeber, Ernst (?) (Gartenarchitekt)

Trotz Veränderung der Villa und Umbau der Nebengebäude hat sich der Garten Braun, Am Kleinen Wannsee 8, bis heute in seiner ursprünglichen, vermutlich von Ernst Klaeber 1874 für den Bauherrn und Architekten des Hauses Rudolf Braun geschaffenen Form erhalten. (1) Eine Ausnahme bildet die Vorgartenzone, die im Zuge des umfassenden Hausumbaus 1929 durch Bielenberg & Moser ebenfalls umgestaltet wurde. Sie erhielt eine neue Einfriedung aus einem hohen Eisenstaket über Putzsockel mit zwei Toren; eine flach gebogene Vorfahrt wurde bis ans Haus geführt.

An der östlichen Grundstücksgrenze schließen die Wirtschaftsgebäude an die Nachbarbebauung an, dahinter begrenzt das mehrfach veränderte Gewächshaus den Wirtschaftsbereich. Es schiebt sich in den seeseitigen Garten hinein und bietet zugleich Sichtschutz zum Nachbarn. Die kürzlich instand gesetzte Kiesterrasse am Haus wird von der seitlich angeordneten, offenen Gartenhalle dominiert, von der der Garten und die angrenzende Seenlandschaft ungestört genossen werden können. In umgekehrter Richtung bildet die einmalige Eisenarchitektur den Blickpunkt aus der Tiefe das Gartens. Im Wiesenhang zeichnet sich die originale Wegeführung mit Klinkereinfassung in Form einer gedrückten Acht in der fein modellierten Böschung noch deutlich ab. Aus der Erstpflanzung erhaltene Bäume stehen auf leichten Überwölbungen im feinfühlig modellierten Rasen. Eine Kastanie seitlich der Terrasse bildet das Gegengewicht zur Gartenhalle. Auf halber Höhe markieren Kiefern den mittleren Querweg. Zwei Rotbuchen lenken den Blick zum See, vor dem eine mächtige Sumpfzypresse wächst. Bei der Sanierung der hohen Ufermauer in den 1960er Jahren wurde der kleine Hafen an der Südostecke ebenso erhalten wie auch die von Ziergittern geschützte Treppenanlage in der Mittelachse der Wasserfront. Ein Bootshaus von 1905 bildet das Pendant zum Hafen an der anderen Grundstücksecke.


1) Gartendenkmale in Berlin: Privatgärten 2009, S. 199 mit weiterführenden Literaturangaben.

Literatur:
  • Privatgärten in Berlin, Petersberg 2005 / Seite 199
  • Topographie Zehlendorf/Wannsee, 2013 / Seite 81
  • Privatgärten 2009 / Seite 199