denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Vorgarteneinfriedung, Gartenweg und zwei Pavillons in der Matterhornstraße 63

Obj.-Dok.-Nr.: 09045974
Bezirk: Steglitz-Zehlendorf
Ortsteil: Nikolassee
Strasse: Matterhornstraße
Hausnummer: 63
Denkmalart: Gartendenkmal
Sachbegriff: Einfriedung & Gartenweg & Pavillon
Datierung: nach 1906
Entwurf & Ausführung: Koch (?) & Zindel (?) (Architekt)
Bauherr: Arendt, Laura

Die Gartenanlage des Hauses Matterhornstraße 63 fällt nicht nur wegen ihrer aufwendig gestalteten schmiedeeisernen Zaunanlage auf, sondern auch wegen der im Vorgarten noch fast vollständig erhaltenen Wege aus hellbeigen Mettlacher Fliesen und dem Holzpavillon an der rechten Grundstücksgrenze. Ein weiterer Pavillon befindet sich im rückwärtigen Garten. Diese reichhaltige Ausstattung weist darauf hin, dass der Bauherr des 1907-08 erbauten Mehrfamilienhauses, der Kaufmann Moritz Arendt, eine anspruchsvolle Außenraumgestaltung verwirklichen ließ, die einerseits den Wohnwert steigern und andererseits auch die Nutzbarkeit für die Bewohner erhöhen sollte.

Die detailreich gearbeitete Einfriedung mit floralen Zierelementen und Lanzenformen über Granitsockel ist den repräsentativen Gestaltvorstellungen der spätwilhelminischen Zeit verbunden. Die Erschließung von Haupteingang und dem an der hinteren Grundstücksgrenze gelegenen Hofgebäude entspricht funktionalen Gesichtspunkten; als Wegebelag wurden zur damaligen Zeit weit verbreitete fast weiße Reliefkacheln mit gerundeten Hartbrandklinkern als Einfassung verwendet. Die beiden Holzpavillons - der eine achteckig mit Rundbögen und hoch gewölbten Dach, der andere über quadratischem Grundriss mit diagonalem Lattenwerk und Pyramidendach - sind in erstaunlich gutem Zustand erhalten. Sie stellen heute Ausstattungselemente dar, die nur noch ganz vereinzelt in dieser anspruchsvollen Qualität zu finden sind.