denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Ensemble Industriebauten Boxhagener Straße

Obj.-Dok.-Nr.: 09045136
Bezirk: Friedrichshain-Kreuzberg
Ortsteil: Friedrichshain
Strasse: Boxhagener Straße
Hausnummer: 73 & 76 & 77 & 78
Denkmalart: Ensemble
Sachbegriff: Industrieanlage

Die Industriebetriebe in der Boxhagener Straße 73, 76-78 dokumentieren die Entwicklung dieses Gebietes zur Zeit der ersten Berliner Industrierandwanderung. Begünstigt durch die Nähe des Bahnhofes Stralau-Rummelsburg - des späteren S-Bahnhofs Ostkreuz - wurde die hier bis zur Ringbahn führende Boxhagener Straße um 1895 als Industriestandort interessant. Die z.T. noch freien, großflächigen Parzellen boten die Möglichkeit zur Errichtung ausgedehnter Fabrikanlagen. So ließ sich in der Boxhagener Straße 73 die Schraubenfabrik Sudicatis nieder und in der Boxhagener Straße 76-78 nahm die Fabrik für elektrische Instrumente Paul Meyer ihren Betrieb auf.

Die hier ansässigen Unternehmen bevorzugten ziegelverblendete Geschoßbauten. In den zumeist fünfgeschossigen Fabrikgebäuden waren die häufig geschoßgroßen Produktionshallen übereinander gestapelt. Die lisenengegliederten, mit gelben Ziegeln verblendeten Fassaden der um 1895 errichteten Fabrikgebäude auf dem Grundstück Boxhagener Straße 76-78 werden durch rote Ziegelbänder und Ornamente noch sparsam dekoriert. Die rasterartig eingeschnittenen Fensteröffnungen erhielten segmentbögige Abschlüsse.

Literatur:
  • Topographie Friedrichshain, 1996 / Seite 189-190