denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Mietshaus Schnackenburgstraße 3

Obj.-Dok.-Nr.: 09045123
Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
Ortsteil: Friedenau
Strasse: Schnackenburgstraße
Hausnummer: 3
Denkmalart: Baudenkmal
Sachbegriff: Mietshaus
Datierung: 1888-1889
Entwurf: Westphal, A. (Maurermeister)
Ausführung: Kramer, E.
Bauherr: Barth, Carl (Glasermeister)

Das dreigeschossige, vierachsige Wohnhaus Schnackenburgstraße 3 (Abb. 171, Liste Nr. 141) wurde 1888-89, also schon nach Inkrafttreten der Bauordnung von 1887, nach den Plänen des Maurermeisters A. Westphal als Mietwohnhaus für den Glasermeister Carl Barth errichtet.

Das Haus mit einer Grundfläche von 13,5 x 13,0 Metern weist in jedem Geschoß nur eine 4-Zimmer-Wohnung auf, die von einer Treppe in der Nordwestecke des Hauses erschlossen wird. Der Grundriß ist deutlich dem Sechsfelderschema verpflichtet. Das Haus erhebt sich auf einem niedrigen Souterrain, das zusammen mit dem Hochparterre mit einer schweren Putzbossenquaderung versehen ist. Die Obergeschosse sind verklinkert. In der Mittelachse ist dem Haus ein Standerker vorgesetzt, der bis zum ersten Obergeschoß aufgeführt ist und einen Altan im zweiten Obergeschoß trägt. Die Klinkerfassaden sind durch Gurtgesimse und Putzstreifen sowie durch aufwendige Fenstergewände und Brüstungsfelder belebt. Das Haus wird im Bauwich durch eine seitlich angeordnete Treppe erschlossen.

Literatur:
  • Topographie Schöneberg/Friedenau, 2000