denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Wohnhaus & Terrasse & Einfriedung Spanische Allee 87

Obj.-Dok.-Nr.: 09040622
Bezirk: Steglitz-Zehlendorf
Ortsteil: Nikolassee
Strasse: Spanische Allee
Hausnummer: 87
Denkmalart: Baudenkmal
Sachbegriff: Wohnhaus & Terrasse & Einfriedung
Datierung: 1933
Bauherr: Clauberg, Dr. Karl-Wilhelm (Bakteriologe)
Entwurf: Mebes und Emmerich (Architektensozietät)
Ausführung: Philipp Holzmann Aktiengesellschaft

[...]. Auf dem Eckgrundstück Spanische Allee 87, Nickisch-Rosenegk-Straße 13, entstand 1933 das Wohnhaus für den Bakteriologen Dr. Karl-Wilhelm Clauberg nach Plänen von Paul Mebes und Paul Emmerich. (1) In seiner blockhaften Hausform - nur ein Baukubus ohne Anbauten mit einem Flachdach ohne Überstand - setzt sich Haus Clauberg von der traditionellen Villen- und Landhausarchitektur in der Umgebung deutlich ab. Es ist eines der seltenen Einfamilienwohnhäuser im Ortsteil Nikolassee, die in der Gestaltung eindeutig der Formensprache des Neuen Bauens folgen. Auch im Werk von Paul Mebes gehört es zu den wenigen Privathäusern, die er unter dem Einfluss des Neuen Bauens schuf - waren doch Mebes & Emmerich vor allem im Siedlungsbau engagiert.

Beim Haus Clauberg kommen die modernen gestalterischen Mittel, die Reduktion des Hauskörpers als Block, besonders prägnant zur Wirkung. Neben dem knappen Baukubus mit Flachdach sind es glatt verputzte Wandflächen ohne schmückendes Dekor und eine asymmetrische Fensterverteilung, wobei die Fenster teilweise bandartig zu Reihen zusammengefasst sind und durch ihre Größe und Anordnung die innere Raumaufteilung widerspiegeln. Hinzu kommt der Einsatz von Farbe statt plastischer Gliederung: Hier erweisen sich die Architekten als Verfechter des "Farbigen Bauens" (2) - nicht in Weiß, sondern in einem lichten Grün sollten die Hausfronten gestrichen werden. Mebes & Emmerich haben das Haus vorteilhaft nach dem Sonnenstand ausgerichtet, sodass sie die Wohn- und Schlafräume im Erd- und Obergeschoss nach Süden legen konnten, während auf der anderen Hausseite Küche, Haustreppe, Flure und Bad in der oberen Etage nach Norden orientiert sind. Die Räume wurden auf der knappen Grundfläche äußerst rationell verteilt.


1) BusB IV C, S. 242, Obj. 1935.

2) Paul Mebes gehörte zum Kreis der Architekten, die 1919 den von Bruno Taut initiierten "Aufruf zum Farbigen Bauen" veröffentlichten. Vgl. Erster Deutscher Farbentag auf der 9. Jahresversammlung des Deutschen Werkbundes in Stuttgart am 9. September 1919, Berlin 1919, S. 55.

Literatur:
  • BusB IV C 1975 / Seite 242