denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Mietshausgruppe Wallstraße 84 & 85 & 86 & 87 & 88

Obj.-Dok.-Nr.: 09035419
Bezirk: Mitte
Ortsteil: Mitte
Strasse: Wallstraße
Hausnummer: 84 & 85 & 86 & 87 & 88
Denkmalart: Ensemble
Sachbegriff: Mietshausgruppe
Datierung: 1838-1872

Zwischen Neuer Grünstraße und Neuer Roßstraße prägt die zwischen 1838 und 1872 entstandene Mietshausgruppe Wallstraße 84-88 das Bild auf der Nordseite der Straße. Die Häuser reichen zum Teil mit rückwärtigen Trakten bis an das Spreeufer. Sie gehören zu den wenigen erhaltenen Beispielen von Wohn- und Geschäftshäusern in diesem Gebiet und dokumentieren das historische Bild der Straße, bevor die Wohnhausbebauung um die Jahrhundertwende Gewerbehöfen und reinen Geschäfts- oder Bürohäusern weichen musste. Auch ihre Lage mit den Hofgebäuden zur Friedrichsgracht besitzt heute Seltenheitswert. Im Stadtgebiet Berlins waren die Ufer der Spree schon im 18., aber sicher im 19. Jahrhundert sehr sorgfältig mit Uferstraßen ausgebaut und von ansehnlichen Häusern mit der Fassade zum Wasser bestimmt. Hauptsächlich im Bereich vor dem Mühlendamm, am Krögel und der Rückseite der Stralauer Straße, hatten jedoch Kaufleute und Handwerker ihre Gewerbebauten und Schuppen direkt am Wasser, was ein lebendiges und verwirrendes, von vielen Fotografen geschätztes Stadtbild abgab. Da dieser Bereich schon in den 1930er Jahren aufgeräumt wurde und der Krieg ein Übriges tat, vermittelt heute nur noch diese Rückseite der Wallstraße einen schwachen Eindruck eines verlorenen Stadtbildes.

Literatur:
  • Topographie Mitte/Mitte, 2003 / Seite 398