denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Feuerwache Stettin

Obj.-Dok.-Nr.: 09035131
Bezirk: Mitte
Ortsteil: Mitte
Strasse: Linienstraße
Hausnummer: 128 & 129
Denkmalart: Baudenkmal
Sachbegriff: Feuerwache
Fertigstellung: 1859

Mit der Organisation des Feuerlöschwesens und Einführung der Berufsfeuerwehr 1851 entstand eine neue Bauaufgabe. Die Feuerwache Stettin, Linienstraße 128-129 wurde 1859 als erstes Gebäude dieser Gattung in Berlin erbaut, ist damit der Ursprungsbau der Berliner Feuerwehr und befindet sich noch heute in Betrieb. (1) Während im hallenartigen Erdgeschoss das damals aus fahrbaren Handdruckspritzen, Leiter-, Wasser- und Mannschaftswagen bestehende Löschgerät untergebracht waren, dienten die beiden Obergeschosse als Unterkünfte für die Feuerwehrleute. Die für die Bespannung des Löschgeräts notwendigen Pferde waren in Ställen im hofseitigen Seiten- und Querflügel untergebracht. Diesem Vorbild folgten auch die später errichteten Feuerwachen.

Die Fassade ist als spätklassizistische gequaderte Putzfassade im Rundbogenstil gestaltet. Ihr Aufbau spiegelt die innere Organisation der verschiedenen Nutzungsbereiche wider. In den Eckrisaliten mit den geschossübergreifenden hohen Rundbogenfenstern sind die Treppenhäuser angeordnet, die gereihten Arkaden des Erdgeschosses bezeichnen die Tore der ehemaligen Wagenhalle, ein Merkmal, welches allen später errichteten Feuerwachen eigen ist. Die Wagenhalle war bereits als moderne Eisenkonstruktion mit Gussstützen und Eisenträgern mit preußischer Kappendecke ausgeführt. Im Straßenbild der Linienstraße hebt sich der symmetrisch, ausgewogen und spannungsreich gegliederte Bau von den umgebenden Wohngebäuden ab.


(1) Vgl. BusB X, Bd. A (1), S. 42, 50. Von 1955 bis Anfang der 1990er Jahre wurde das Gebäude von der Akademie der Wissenschaften genutzt.

Literatur:
  • BusB X A 1 1976 / Seite S.42, 50.
  • Festschrift Feuerwache Linienstraße 128/129. Älteste Feuerwache der DDR. Erbaut/ 1859. Rekonstruiert/ 1987 / Seite ..
  • Allgemeiner Wohnungsanzeiger nebst Adreß- und Geschäftshandbuch für Berlin, 1866 / Seite ..
  • Adreß-Kalender für die Königlichen Haupt- und Residenzstädte Berlin und Potsdam, 1868 / Seite ..
  • Brost, Demps/ Berlin wird Weltstadt, 1981 / Seite S. 238.
  • Topographie Mitte/Mitte, 2003 / Seite 521