denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Mietshaus Auguststraße 53 Kleine Auguststraße 8

Obj.-Dok.-Nr.: 09035052
Bezirk: Mitte
Ortsteil: Mitte
Strasse: Auguststraße
Hausnummer: 53
Strasse: Kleine Auguststraße
Hausnummer: 8
Denkmalart: Baudenkmal
Sachbegriff: Mietshaus
Fertigstellung: 1828
Bauherr: Wildenhans (Mehlwäger)

Das 1828 erbaute Eckwohnhaus Auguststraße 53 markiert als einziger überlieferter historischer Bezugspunkt die Einmündung der Kleinen Auguststraße, der schmalsten Gasse der Spandauer Vorstadt, in die Auguststraße. (2) Der hohe Zeugniswert des in seiner Fassade überformten Hauses beruht vor allem auf der im Inneren überlieferten Ausstattung. Eine vorzügliche handwerkliche Leistung sind die beiden bauzeitlichen Konstruktionen der Haupt- und Nebentreppe. Über der mit Bohlen ausgelegten Durchfahrt erhebt sich die eingestemmte hölzerne Haupttreppe mit schneckenförmigem Antritt und rechteckigem Treppenauge. Das historische Kehlbalkendach wurde bei einem Brand während der Instandsetzung 1998 zerstört und in gleicher Kontur wiedererrichtet, der zum Dach führende Treppenlauf musste erneuert werden.


(1) Um 1840 wurde die Kleine Auguststraße nach einem Mehlwäger, der hier 1828 das Haus Nr. 8 und das Eckhaus Auguststraße 53 erbaut hat, volkstümlich als "Wildenhansgasse" bezeichnet. Vgl. Fidicin 1843, S. 94.

Literatur:
  • Fidicin, Ernst/ Berlin, historisch und topographisch dargestellt, Berlin 1852 / Seite S. 94
  • Topographie Mitte/Mitte, 2003 / Seite 596