denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Mietshaus Auguststraße 19

Obj.-Dok.-Nr.: 09035036
Bezirk: Mitte
Ortsteil: Mitte
Strasse: Auguststraße
Hausnummer: 19
Denkmalart: Baudenkmal
Sachbegriff: Mietshaus
Fertigstellung: 1884
Bauherr: Quast, Karl (Maurer)

Das ursprünglich nur viergeschossige Mietshaus Auguststraße 19 wurde 1884 als Dreiflügelanlage errichtet. (1) Die symmetrisch aufgebaute Hauptfassade ist mit gelben Ziegeln verblendet und wird durch Balkone und umfangreichen Zierrat aus Putz- und Stuckornamenten in Neorenaissanceformen gegliedert. Kennzeichnend sind die rustizierten Wandflächen, die unterschiedlichen Fensterverdachungen sowie die strenge, lineare Ausformung einzelner Gestaltungsdetails. Als Zweispänner für wohlhabendere bürgerliche Mieter in den Hauptwohngeschossen angelegt, reichen die Wohnungen bis in die Seitenflügel. Mit den Wohn- und Schlafräumen im Vorderhaus, den über einen schmalen Stichflur erschlossenen Sanitär- und Wirtschaftsräumen sowie der Mädchenkammer im Seitenflügel, repräsentieren diese erhaltenen Wohngrundrisse und die in einzelnen Wohnräumen überlieferten qualitätsvolle Stuckdecken und Parkettfußböden auf exemplarische Weise ein wichtiges Kapitel bürgerlicher Wohnkultur des ausgehenden 19. Jahrhunderts in Berlin. Das stark vernachlässigte Mietshaus wurde 1997-98 restauriert.


(1) Das fünfte Geschoß wurde nach 1945 provisorisch aufgesetzt und im Zuge der Sanierung und Restaurierung des Hauses gestalterisch integriert.

Literatur:
  • Topographie Mitte/Mitte, 2003 / Seite 492 f.