denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Mietshaus Katzbachstraße 9

Obj.-Dok.-Nr.: 09031169
Bezirk: Friedrichshain-Kreuzberg
Ortsteil: Kreuzberg
Strasse: Katzbachstraße
Hausnummer: 9
Denkmalart: Baudenkmal
Sachbegriff: Mietshaus
Datierung: 1888
Entwurf: Denck, Rudolf (Architekt)
Bauherr: Probst

An der westlichen Ecke Kreuzbergstraße/Katzbachstraße errichtete Baumeister Rudolf Denck 1888 ein großes, repräsentatives Eckgebäude. Von der großstädtischen Wohnanlage ist nach teilweiser Kriegszerstörung und der 1980 erfolgten Beseitigung von Seitenflügel und Quergebäude nur noch das Mietshaus in der Katzbachstraße 9 vorhanden. Gestalterisch prägend ist der markante zweischichtige Fassadenaufbau, der nach Maßgabe eines in den 1880er Jahren sehr beliebten Musters erfolgte. Dabei teilte man die Wandfläche zur Erzielung attraktiver Kontrasteffekte farblich und materialtechnisch in zwei Bereiche. Über dem zweigeschossigen verputzten und rustizierten Sockelbereich erheben sich drei mit gelben Ziegeln verblendete Obergeschosse. Die aufgeputzten, in Renaissancemanier gehaltenen Schmuckelemente und die üppig aufgetragenen Fensterrahmungen setzen sich deutlich vom Sichtmauerwerk ab. Ein Element bürgerlicher Wohnkultur ist der polygonal gebrochene Erker auf der rechten Seite der insgesamt asymmetrischen Straßenfront. Hat sich in der Durchfahrt mit der hölzernen Wandvertäfelung ein bemerkenswertes Ausstattungselement erhalten, so zeigt auch der Hausflur mit den sorgfältig gearbeiteten Stuckmarmorwänden noch die ursprüngliche Raumfassung. Eine Hinweistafel erinnert daran, dass sich in der ersten Etage des Hauses von 1890 bis 1895 die Geschäftsstelle der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD) befand.

Literatur:
  • Topographie Friedrichshain-Kreuzberg/Kreuzberg, 2016 / Seite 388