denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Mietshaus Urbanstraße 33

Obj.-Dok.-Nr.: 09030993
Bezirk: Friedrichshain-Kreuzberg
Ortsteil: Kreuzberg
Strasse: Urbanstraße
Hausnummer: 33
Denkmalart: Baudenkmal
Sachbegriff: Mietshaus
Entwurf: 1887
Datierung: 1888-1889
Umbau: 1947 & 1959-1960
Entwurf & Ausführung: Grabarsch, E. (Baufirma)
Bauherr: Langelüddecke (Schlossermeister)

1888-89 errichtete die Baufirma E. Grabarsch für Schlossermeister C. Langelüddecke das Mietshaus Urbanstraße 33. An das fünfgeschossige Vorderhaus, das im ebenerdigen Erdgeschoss Ladeneinheiten und in den oberen Etagen mittelgroße Wohnungen enthält, schließt sich hofseitig ein langer Seitenflügel an. Eine zweigeschossige bauzeitliche Backsteinremise komplettiert den Bestand. Wie die etwa gleichzeitig entstandenen Nachbarhäuser erreicht das Gebäude eine Traufhöhe von 22 Metern. Höher durfte aufgrund der Bestimmungen der damals gerade erst in Kraft getretenen Bauordnung von 1887 nicht gebaut werden. Die Straßenfassade war ursprünglich großzügig mit neobarockem Stuckdekor geschmückt. Kriegsschäden und mehrfache Sanierungen haben den üppigen Dekor jedoch dezimiert. Gleichwohl wirkt die Fassade aufgrund des noch vorhandenen Bauschmucks, aber auch wegen ihrer symmetrischen Gliederung, den Erkern und den dazwischen gespannten Balkonen ausgesprochen stattlich. Sogar der Seitenflügel besitzt einen reichen Stuckdekor, was für den Mietshausbau des 19. Jahrhunderts eher selten ist. 2001 erfolgte eine grundlegende Sanierung der Straßenfassade. Dabei erhielt das Haus auch seine ursprüngliche Farbgebung zurück.

Literatur:
  • Topographie Friedrichshain-Kreuzberg/Kreuzberg, 2016 / Seite 317