denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Mietshaus Dieffenbachstraße 18

Obj.-Dok.-Nr.: 09030650
Bezirk: Friedrichshain-Kreuzberg
Ortsteil: Kreuzberg
Strasse: Dieffenbachstraße
Hausnummer: 18
Denkmalart: Baudenkmal
Sachbegriff: Mietshaus
Datierung: 1896
Entwurf: Stelldinger, A. (Architekt)
Bauherr: Eger, Hermann

Maurermeister A. Stelldinger führte 1896 das Mietshaus Dieffenbachstraße 18 aus. In der geschlossenen Blockrandbebauung der Dieffenbachstraße fällt das repräsentative Haus durch die weit vorkragenden Balkone und den originellen Dekor auf. Stelldinger legte die Straßenfront spiegelsymmetrisch an und gliederte sie durch die axial übereinander angeordneten Balkone. Vom orangeroten Sichtmauerwerk der Obergeschosse heben sich die plastisch ausgearbeiteten Stuck- und Gliederungselemente im Neorenaissancestil ab. Alle Fenster, auch die kleinen Rundfenster des Dachgeschosses, zeigen eine große Vielfalt an Rahmungen und Verdachungen. Einen bemerkenswerten Schmuck bilden indessen die mächtigen rundbogigen Abschlüsse über den Balkonfenstern des letzten Geschosses. Der Bauherr, Tischlermeister Hermann Eger, ließ das Haus aus bauspekulativen Gründen errichten. Er selbst wohnte hier nicht und veräußerte das Objekt kurz nach seiner Fertigstellung. Dabei waren die Grundrisse ungeachtet der stattlich gestalteten Straßenfassade auf bescheidene Wohnbedürfnisse ausgerichtet. Während im Vorderhaus pro Geschoss jeweils zwei Wohnungen mit drei Zimmern untergebracht waren, nahm der schmale Seitenflügel ausschließlich Wohnungen mit nur einem Zimmer und Küche auf. Das tiefe Quergebäude erhielt in jedem Geschoss vier Kleinwohnungen mit Podesttoilette.

Literatur:
  • Topographie Friedrichshain-Kreuzberg/Kreuzberg, 2016 / Seite 320 f.