denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Bürgerhaus & Mietshaus Brunnenstraße 115

Obj.-Dok.-Nr.: 09030363
Bezirk: Mitte
Ortsteil: Gesundbrunnen
Strasse: Brunnenstraße
Hausnummer: 115
Denkmalart: Baudenkmal
Sachbegriff: Bürgerhaus & Mietshaus
Datierung: 1885
Entwurf: Maass, Hugo M. (Architekt)
Entwurf: De Vries (Architekt)
Bauherr: Aichele und Bachmann (Maschinenbauanstalt)

Der nördliche Abschnitt der Brunnenstraße wurde nach 1880 mit repräsentativen großstädtischen Mietshäusern bebaut. Heute ist nur noch das Wohnhaus Brunnenstraße 115 erhalten, das 1885-86 von den Architekten Hugo Maaß und de Vries für die Inhaber der Maschinenbauanstalt Aichele & Bachmann errichtet wurde. Die in der Formenwelt der Neorenaissance aufwendig dekorierte Fassade lässt einen vornehmen, großbürgerlichen Anspruch erkennen. Souterrain und Hochparterre, versehen mit einer Diamantquaderung, bilden einen hohen Sockel aus, über den sich symmetrisch angelegten Obergeschosse erheben. Die mit Backstein verkleidete Straßenfront wird durch kräftige Gesimse, Fensterverdachungen und Brüstungsreliefs aus Sandstein gegliedert. Die dreiseitigen Erker und die aufragenden Giebel, geschmückt mit Rollwerk, setzen die lebendige historisierende Dekoration fort. Ungewöhnlich ist das steile Dach, mit dem sich das Gebäude von den üblichen Mietshäusern dieser Zeit unterscheidet. Zu beiden Seiten der Durchfahrt führen breite Treppenhäuser in die Wohngeschosse. Die großzügigen Wohnungen, die mit fünf bis sechs Zimmern, Küche, Bad und abgetrennter Toilette eine bürgerliche Wohnkultur erlaubten, waren für die Besitzer der benachbarten Fabrik und vermögende Mieter bestimmt. Die Seitenflügel, die bei gleicher Höhe fünf Geschosse umfassen, öffnen sich zum einstigen Fabrikgelände der Maschinenbauanstalt Aichele & Bachmann.

Literatur:
  • Topographie Mitte/Wedding, 2004 / Seite S. 103