denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Wohnanlage Bellermannstraße

Obj.-Dok.-Nr.: 09030349
Bezirk: Mitte
Ortsteil: Gesundbrunnen
Strasse: Bellermannstraße
Hausnummer: 72 & 73 & 74 & 75 & 76 & 77 & 78
Strasse: Eulerstraße
Hausnummer: 1 & 1A
Denkmalart: Baudenkmal
Sachbegriff: Wohnanlage
Entwurf: 1926
Datierung: 1927-1929
Entwurf: Fränkel, Rudolf (Architekt)
Bauherr: Honig, Josef & Siegbert, Fritz (Kaufmann)
Ausführung: Deutsche Bauhütte GmbH (Baufirma)

Für andere Bauherren, die Kaufleute Josef und Fritz Siegbert Honig, errichtete Rudolf Fränkel 1927-29 die unmittelbar gegenüberliegende Wohnanlage an der Bellermannstraße 72-78 und Eulerstraße 1-1A. (1) Die horizontal gegliederten Fassaden besitzen einen einfachen, sachlichen Aufbau. Durchlaufende Brüstungsbänder wechseln mit liegenden Sprossenfenstern. Die einzelnen Hauseinheiten zeichnen sich an der Straßenseite nicht ab, denn die mit vertikalen Fenstern versehenen Treppenaufgänge sind an der Hofseite angeordnet. Ein ungewöhnliches Motiv ist der Mittelrisalit an der Bellermannstraße, der die Straßenfront mit einer rotbraunen Klinkerverkleidung unterbricht und den Höhenunterschied des ansteigenden Geländes ausgleicht. Einen vertikalen Akzent setzt die Fensterbahn des mittig angeordneten Treppenhauses, die sich mit einem weiß verputzten, schräg eingeschnittenen Gewände von der Klinkerfassade abhebt und über dem durchgehenden Hauptgesims mit einem Rundbogen endet. Die Fenster des kubischen Dachgeschosses greifen das Bogenmotiv auf. Der Seitenrisalit an der Eulerstraße, der zu den benachbarten Mietshäusern überleitet, ist ebenfalls mit rotbraunen Klinkern hervorgehoben, aber etwas einfacher ausgebildet.


(1) BusB IV A, S. 272. Zur Wohnanlage gehört auch die Bebauung an der Spanheimstraße, die aber stärker überformt ist.

Literatur:
  • BusB IV A 1970 / Seite 272
  • Topographie Mitte/Wedding, 2004 / Seite 143