denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

207. und 210. Gemeindeschule

Obj.-Dok.-Nr.: 09030325
Bezirk: Mitte
Ortsteil: Gesundbrunnen
Strasse: Strelitzer Straße
Hausnummer: 41 & 42
Denkmalart: Gesamtanlage
Sachbegriff: Schule
Datierung: 1895-1896
Umbau: um 1925
Entwurf: Blankenstein, Hermann (Architekt)
Entwurf: Karchow, Max (Baumeister)
Bauherr: Stadtbauinspektion IIa

Nördlich der Versöhnungs-Privatstraße, an der Strelitzer Straße 41-42, steht die 207. und 210. Gemeindeschule, die 1895-96 von Hermann Blankenstein unter Mitarbeit von M. Karchow errichtet wurde. (1) Neben dem straßenseitigen Lehrerwohnhaus führt ein Zugang zum Schulhof in der Blockinnenfläche, der von einem langgestreckten viergeschossigen Klassentrakt begrenzt wird. Die Schule zeigt die spätklassizistische Bauweise des Berliner Stadtbaurats Blankenstein, die hier um gotisierende Elemente bereichert wurde. Die Gebäude sind mit hellgelbem Backstein verblendet, während aus roten Formsteinen und weiß verputzten Rücklagen schmückende Maßwerkbänder und Friese gebildet wurden. Grün glasierte Terrakotten mit Eichenlaub zieren das vielgestaltige Lehrerwohnhaus. Im Bogenfeld unter dem gotisierenden Giebel ist der Berliner Bär dargestellt. Dem ungewöhnlich langen Klassentrakt gab Blankenstein eine übersichtliche und lebendige Fassadengliederung. Der Baumeister bildete Fensterblenden aus, die über drei Geschosse reichen und in einem Stichbogen enden. Die Brüstungsfelder sind mit gotischem Maßwerk verziert, das sich auch an den Seitenfronten und am Lehrerwohnhaus wiederholt. Der breite, leicht überhöhte Mittelrisalit wird von hervortretenden Treppenhausachsen eingefasst. Bis zum vierten Stockwerk nimmt der Bauschmuck immer mehr zu. Hinter den großen Bogenfenstern liegt die Aula.


(1) BusB V C, S. 352; Melk-Koch 1993, S. 227-231.

Literatur:
  • Topographie Mitte/Wedding, 2004 / Seite 101