denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Ernst-Reuter-Gesamtschule

Obj.-Dok.-Nr.: 09030324
Bezirk: Mitte
Ortsteil: Gesundbrunnen
Strasse: Stralsunder Straße
Hausnummer: 57
Denkmalart: Gesamtanlage
Sachbegriff: Schule
Datierung: 1952-1955
Umbau: 1958
Entwurf: Müller (Architekt)
Entwurf: Kleinert (Architekt)
Bauherr: Hochbauamt Wedding

Die 1952-55 errichtete und 1957-58 erweiterte Ernst-Reuter-Schule an der Stralsunder Straße 57 ist mit ihrer aufgelockerten, nach Licht, Luft und Sonne strebenden Bauweise ein anschauliches Beispiel für den Schulbau der Nachkriegszeit. (1) Magistratsoberbaurat Kleinert und Heinz-Bolko Müller, beschäftigt im Hochbauamt Wedding, entwarfen niedrige, freistehende Schulgebäude mit regelmäßig gereihten Fenstern, die sich um gartenähnlich gestaltete Freiflächen gruppieren. An der Stralsunder Straße setzt ein dreigeschossiger Verwaltungs- und Fachklassentrakt den geschlossenen Blockrand fort. Zum Schulhof vermittelt ein halbrunder Vorbau, der sich mit großen Fensterflächen nach außen öffnet. Über dem Speiseraum liegt der Musiksaal. Die beiden versetzt angeordneten zweistöckigen Klassentrakte sind über verglaste Gänge miteinander verbunden. Immer zwei Klassenzimmer besitzen ein gemeinsames Treppenhaus. Die Schulgebäude erhielten einen grauen Kratzputz, rostbraune Dachflächen aus Wellasbestzement und fein profilierte Fenster mit rot abgesetzten Sprossen. Die geschlossenen Giebelwände wurden mit einer Außenuhr und einer Sgraffitozeichnung geschmückt. In einem zweiten Bauabschnitt errichtete das Hochbauamt Wedding eine ausgedehnte Dreiflügelanlage, von der nur der geschwungene zweistöckige Zeilenbau, der den Schulhof begrenzt, unverändert erhalten ist. Der Verbindungstrakt zum Turnhallenflügel an der Bernauer Straße wurde 1975-78 durch ein größeres Schulhaus ersetzt.


(1) Die Ernst-Reuter-Schule in Berlin-Wedding. in: Bauwelt 46 (1955), S. 245-249; BusB V C, S. 208-209, 417; Melk-Koch 1993, S. 219-220.

Literatur:
  • 5. Bericht über Stadterneuerung vom 18.06.1968 / Seite 17
  • BusB V C 1991 / Seite 208f., 417 (mit Lit.-Angaben)
  • Topographie Mitte/Wedding, 2004 / Seite 101