denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Bauernhaus & Scheune & Stall Alt-Marienfelde 24

Obj.-Dok.-Nr.: 09030132
Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
Ortsteil: Marienfelde
Strasse: Alt-Marienfelde
Hausnummer: 24
Denkmalart: Baudenkmal
Sachbegriff: Bauernhaus & Scheune & Stall
Datierung: 1892
Umbau: 1905
Ausführung: Eichelkraut, E. & Wuthe, Otto (Zimmermannsmeister)
Ausführung: Lüdecke, Gustav (Bauunternehmer)
Ausführung: Wuthe, Otto
Bauherr: Zernick (Gutsbesitzer)
Bauherr: Lüdecke, Gustav (Landwirt)

Das 1993-94 restaurierte Bauernhaus auf dem Nachbargrundstück Alt-Marienfelde 24 wurde 1892 für den Bauerngutsbesitzer und Ortsvorsteher Zernick errichtet. Die Bauausführung oblag dem Zimmermeister E. Eichelkraut. Das eingeschossige, fünfachsige Wohnhaus mit einem flachen Satteldach zeigt den zunehmenden Wohlstand der Marienfelder Bauern im ausgehenden 19. Jahrhundert. Die Straßenfassade, verkleidet mit gelben Klinkern, wird durch eine aufgeputzte Gliederung geschmückt, die sich von klassizistischen Vorbildern ableitet. Ein Dreiecksgiebel macht auf den Mittelrisalit aufmerksam, der von Pilastern gerahmt wird und einen Balkonvorbau besitzt. Die Fenster der Seitenachsen erhielten einfache Fenstereinfassungen. Der zum Bauernhof gehörende Stall am linken Grundstücksrand, erbaut vor 1867, wurde 1998 saniert. Die 1905 errichtete Scheune, ein schlichter Backsteinbau, besitzt große, rechteckige Durchfahrten.

Literatur:
  • Topographie Tempelhof, 2007 / Seite 197