denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Feuerwache Lichtenrade

Obj.-Dok.-Nr.: 09030092
Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
Ortsteil: Lichtenrade
Strasse: Alt-Lichtenrade
Hausnummer: 97
Denkmalart: Baudenkmal
Sachbegriff: Feuerwache & Pferdestall & Steigeturm
Datierung: 1909-1910
Umbau: 1926 & 1953-1954
Entwurf: Eckler
Ausführung: Busse, Richard
Ausführung: Haufe, Gustav
Bauherr: Gemeindevorstand Lichtenrade

Die Feuerwache auf dem Grundstück Alt-Lichtenrade 97/Im Domstift 20 wurde 1909-10 von Gemeindebaumeister Friedrich Eckler errichtete. (1) Mit traditionellen Elementen und ländlichen Materialien schuf der Architekt eine malerische Baugruppe, die sich harmonisch in das Bild der Dorfaue eingliedert. Das straßenseitige Hauptgebäude verfügt über ein Mansarddach. Das Erdgeschoss ist mit roten Klinkern verkleidet, während das in Fachwerk ausgeführte Obergeschoss auf vorstehenden Balkenköpfen ruht. Das Nebengebäude mit dem seitlich angeordneten Steigeturm ist ähnlich gestaltet, es besitzt unter dem abgewalmten Satteldach einen heimatlich wirkenden Fachwerkgiebel. Der Fachwerkaufsatz des Steigeturms mit Krüppelwalmdach und Dachturm wurde 1953 abgetragen und durch ein schlichtes Walmdach ersetzt. Mit der Feuerwache blieb - zumindest vorübergehend - eine wichtige öffentliche Einrichtung im Dorfkern. Hinter den drei großen Toren des Hauptgebäudes standen die Fahrzeuge der örtlichen Feuerwehr. Im Obergeschoss waren zwei Klassenzimmer eingerichtet, weil die 1898 erbaute Gemeindeschule auf dem Dorfanger schon nach wenigen Jahren nicht mehr für alle Schüler ausreichte. Heute ist in den beiden Gebäuden der Feuerwache ein Kindergarten eingerichtet.


(1) BusB X A (1), S. 26, 58; Tempelhof und seine Dorfauen 1987, S. 61-62; Rach 1988, S. 182; Dehio Berlin 2000, S. 417.

Literatur:
  • BusB X A 1 1976 / Seite 26
  • Postier, W., Lichtenrade, Berlin 1983 / Seite 10f, 60
  • Wille, 1985 / Seite 130f.
  • Rach, Dörfer, 1988 / Seite 182
  • Topographie Tempelhof, 2007 / Seite 228f.