denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Portal des Exerzierhauses des 2. Garde-Regiments zu Fuß

Obj.-Dok.-Nr.: 09030084
Bezirk: Mitte
Ortsteil: Mitte
Strasse: Reinhardtstraße
Hausnummer: 29
Denkmalart: Baudenkmal
Sachbegriff: Exerzierhaus & Portal
Datierung: 1827-1828
Umbau: vor 1936
Umbau: nach 1945
Entwurf: Hampel, J. Georg Karl (Architekt)
Entwurf: Schinkel, Karl Friedrich
Bauherr: Heeresverwaltung der Preußischen Armee

Lediglich das Portal des Exercierhauses des 2. Garderegiments zu Fuß, Reinhardtstraße 29, 1827-28 von Militär-Baumeister Karl Hampel nach Schinkels Vorgaben errichtet, blieb nach Abbruch des Hallenbaus erhalten. Exerzierhäuser wurden in der Nähe von Kasernen errichtet, um auch bei schlechtem Wetter Übungen durchführen zu können. Dieser Portikus stellt die letzte Erinnerung an die ehemalige Kaserne des Füsilier-Bataillons des 2. Garde-Regiments zu Fuß dar, die ursprünglich auf einem großzügigen Gelände der gegenüberliegenden Seite der Straße gestanden hatte. Der Name Karlstraße, wie die Reinhardtstraße bis 1947 hieß, geht auf den Prinzen Karl zurück, der 1822 Kommandeur des Regiments geworden war. (1)


(1) Vgl. Rave 1962, S. 191-92; Jahn 1939.

Literatur:
  • Bau- und Kunstdenkmale Berlin I, Berlin 1983 / Seite 324
  • BusB I/II 1877 / Seite 254
  • BusB II/III 1896 / Seite 389
  • Rave, Schinkel Lebenswerk, 1941-1962 / Seite Bd. 3; 180 ff (Kasernen)
  • Jahn/ Alte Berliner Kasernen in
    Zentralblatt der Bauverwaltung 59 (1939) / Seite 383-397
  • Börsch-Supan, Berliner Baukunst nach Schinkel, 1977 / Seite 581
  • Bau-Ausführungen des Preußischen Staates, hrg. v. Ministerium des Innern, Berlin 1830 (1848), II / Seite 20
  • Topographie Mitte/Mitte, 2003 / Seite 601 f.