denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Schule Niederwallstraße 6 & 7

Obj.-Dok.-Nr.: 09030051
Bezirk: Mitte
Ortsteil: Mitte
Strasse: Niederwallstraße
Hausnummer: 6 & 7
Denkmalart: Baudenkmal
Sachbegriff: Schule
Fertigstellung: 1885
Entwurf: Blankenstein, Hermann (Architekt)
Bauherr: Stadtgemeinde Berlin

Die 51. und 130. Gemeindeschule Niederwallstraße 6-7 (Abb. 193, Liste Nr. 476) entwarf 1885 Stadtbaurat Hermann Blankenstein. Von der ursprünglich aus zwei Gebäuden bestehenden Schule wurde das Vorderhaus an der Niederwallstraße im Zweiten Weltkrieg zerstört. Die Fassaden werden durch gekuppelte segmentbogige Fenster gegliedert. Sie sind sehr schlicht gehalten, aber im Detail sorgfältig behandelt. Die ausgeformten Anwölberformsteine und gusseisernen Säulen mit Fensterstockprofilen, das Gurtgesims über dem Erdgeschoss mit Terrakottenschmuck entsprechen der spätklassizistischen Tradition der Berliner Bauakademie im letzten Viertel des 19. Jahrhunderts. Architekturhistorisch bemerkenswert ist die Treppenanlage in der von einer Lichtkuppel überdeckten Halle. Preußisch karg wird die Konstruktion unverhüllt gezeigt: gusseiserne Säulen mit Basis und Kapitell, einfache Decken aus so genannten preußischen Kappen. Alle Bauteile sind auf das geringst nötige Volumen reduziert, wie die beinahe frei schwebende Treppenläufe sowie Eisengeländer mit einfachsten Verzierungen. Es handelt sich um eine zweckmäßige Anstaltsarchitektur, die die sprichwörtliche Strenge und Zucht des preußischen Erziehungssystems vermittelt, gleichzeitig aber von großem architektonischen Reiz ist.

Literatur:
  • BusB V C 1991 / Seite 345
  • Bau- und Kunstdenkmale Berlin I, Berlin 1983 / Seite 127
  • Topographie Mitte/Mitte, 2003 / Seite 336