denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Hausgarten Im Dol 39 Gadebuscher Weg

Obj.-Dok.-Nr.: 09020847
Bezirk: Steglitz-Zehlendorf
Ortsteil: Dahlem
Strasse: Im Dol
Hausnummer: 39
Strasse: Gadebuscher Weg
Denkmalart: Gartendenkmal
Sachbegriff: Hausgarten
Datierung: 1932-1933
Entwurf: Wiepking-Jürgensmann, Heinrich Friedrich
Bauherr: Schweitzer, Heinrich (Architekt)
Bauherr: Wittgensteiner, Arno (Architekt)
Bauherr: Staar, Fritz

Heinrich Schweizer ist vermutlich der gestalter des großzügig angelegten Gartens, Im Dol 39, mit Waldteil, Rosengarten und zahlreicher Skulpturen. (1) Der mit Schweitzer befreundete Heinrich Friedrich Wiepking-Jürgensmann übernahm nach der Teilung 1932-33 die Neugestaltung beider Gärten. Der Entwurf für die Anlage zeigt eine für Wiepkings Gärten der 1930er Jahre typische großzügige Raumkomposition. Vor der Gartenseite des Gebäudes erstreckt sich eine schmale Terrasse, die in einen überdachten Sitzplatz übergeht. Hohe Kiefern ziehen sich auf einer Rasenfläche vom Wohnhaus bis zum vertieft in der südwestlichen Grundstücksecke liegenden Schwimmbecken. Einerseits bilden sie einen lockeren Übergang zu dem formalen Gartenbereich, der durch Treppen, Sitzmauern und Staudenbeete ergänzt wird, andererseits haben sie zugleich eine abschirmende Wirkung.

---------------------------------------------

(1) Gartendenkmale in Berlin: Privatgärten 2009, S. 131 mit weiterführenden Literaturangaben.

(2) Schweitzer 1967, S. 29.

Literatur:
  • Kellner, Ursula, Findbuch zum Bestand Nachlaß Wiepking in
    Veröffentlichungen der Niedersächsischen Archivverwaltung. Inventare und kleinere Schriften in Osnabrück, Heft 2 (1980) Topographie Dahlem, 2011 / Seite 199
  • Kellner, Ursula, Heinrich Friedrich Wiepking (1891-1973). Leben, Lehre und Werk, Dissertation an der Universität Hannover, Fachbereich Landschaftsarchitektur und Umweltentwicklung, Hannover 1998 Privatgärten in Berlin, Petersberg 2005 / Seite 131
  • Schweitzer, Emmy, Die Entwicklung Dahlems, wie ich sie seit 1907 erlebte, Berlin 1967 / Seite 27ff.
  • BusB IV C 1975 / Seite 2