denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Mietshaus & Remise Alt-Reinickendorf 29A

Obj.-Dok.-Nr.: 09011740
Bezirk: Reinickendorf
Ortsteil: Reinickendorf
Strasse: Alt-Reinickendorf
Hausnummer: 29A
Denkmalart: Baudenkmal
Sachbegriff: Mietshaus & Remise
Datierung: um 1895

Die inselartige Lage der Grundstücke zwischen der aufgehobenen Roedernallee und der Straße Alt-Reinickendorf geht auf die in der Separationszeit angelegte Verkehrsführung zurück. Hier befand sich auf dem anfangs nicht unterteilten Eckgrundstück seit 1797 die Dorfschmiede, die bis zur Aufhebung des Zunftzwanges den Reinickendorfern als Laufschmiede gedient hatte. 1890 bis 1910 wurde das dreieckige Terrain parzelliert und mit städtischen Mietshäusern bebaut. Das auf der nördlichen Spitze des Dreiecks Alt-Reinickendorf 29a als Ziegelbau errichtete, dreigeschossige Mietshaus ist mit Remise und Vorgarten erhalten. Seine Nähe zum Bahnhof Reinickendorf hat nicht nur zur Einrichtung der Gaststätte geführt, sondern vermutlich auch die architektonische Verwandtschaft des Wohnhauses mit zeitgleichen Bauten des preußischen Fiskus bewirkt: klare horizontale Gliederung der rotgebänderten Ziegelfassade durch Gurt- und Sohlbankgesimse, reich ausgebildetes Konsolgesims am halben Krüppelwalmdach. Wahrscheinlich erst später kam der etwas zurückgesetzte Anbau am Nordgiebel, in Material und Form angeglichen, hinzu.

Literatur:
  • Topographie Reinickendorf/Reinickendorf, 1988 / Seite 114