denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Schalthaus der Bewag

Obj.-Dok.-Nr.: 09011736
Bezirk: Reinickendorf
Ortsteil: Reinickendorf
Strasse: Alt-Reinickendorf
Hausnummer: 20
Denkmalart: Baudenkmal
Sachbegriff: Schalthaus
Datierung: um 1912
Bauherr: Berliner Städtische Elektrizitätswerke AG

Das Schalthaus der Berliner Elektrizitäts-Werke wurde hart am Bürgersteig etwa zur gleichen Zeit auf der ehemaligen Büdnerstelle Alt-Reinickendorf 20 errichtet. Es mußte den vom Kraftwerk Moabit gelieferten, hochgespannten Drehstrom auf 6 kV abspannen und an die Transformatorensäule - vermutlich in West-Berlin die einzig noch erhaltene - auf der westlichen Spitze des Dorfangers weiterleiten, wo der Strom auf die haushaltsübliche Spannung von 220 V transformiert wurde. (1) Der technische, seiner Funktion entsprechend schmal aufragende Bau, den violette Klinker gliedern und verblenden, ordnet sich mit Fenster- und Dachgestaltung der Wohnbebauung ein, die mit den Häusern der "Siedlung Luisenhof" bündig anschließt.


1) C. Spath/Th. Nagel, Die Bauwerke der Berliner Stromversorgung, 3 Bde. Bd. II: Bauwerke f. die Stromverteilung (Ms.), Berlin 1987.

Literatur:
  • Spath, Nagel/ Die Bauwerke der Berliner StromversorgungTopographie Reinickendorf/Reinickendorf, 1988 / Seite 112