denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Schule Rheinsberger Straße 4 & 5

Obj.-Dok.-Nr.: 09011290
Bezirk: Mitte
Ortsteil: Mitte
Strasse: Rheinsberger Straße
Hausnummer: 4 & 5
Denkmalart: Gesamtanlage
Sachbegriff: Schule
Fertigstellung: 1893
Entwurf: Blankenstein, Hermann (Architekt)
Entwurf: Hesse, Paul (Architekt)
Bauherr: Stadtgemeinde Berlin

Das Lehrerwohnhaus und die Turnhalle der 8. Realschule, Rheinsberger Straße 4-5 setzen sich von der umgebenden Mietshausbebauung durch die niedrigere Bauhöhe und die Sichtziegelarchitektur deutlich ab. Das höhere, dreigeschossige Schulhaus befindet sich auf dem rückwärtigen Teil des Grundstücks.

Die 1893 errichtete 8. Realschule war eine von elf Städtischen Höheren Bürgerschulen, die unter der künstlerischen Gesamtleitung von Stadtbaurat Hermann Blankenstein von seinen Stadtbauinspektoren (in diesem Fall Paul Hesse) zwischen 1887 und 1895 in schneller Folge errichtet wurden. Im Vergleich mit den vielen städtischen Gemeindeschulen, die in Blankensteins Amtszeit zwischen 1872 und 1896 entstanden und die bei gleicher Materialverwendung und einem ähnlichen Entwurfsprinzip deutlich schlichter gehalten sind, ist hier der formale Reichtum der Fassadengliederung durch Gruppierung der Fenster sowie dekorative Ziegelmuster im Sockel- und Traufbereich entsprechend der herausgehobenen Schulform deutlich gesteigert worden.

Literatur:
  • BusB V C 1991 / Seite 351
  • Topographie Mitte/Mitte, 2003 / Seite 566 f.