denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Brecht-Weigel-Gedenkstätte & Bertolt-Brecht-Haus

Obj.-Dok.-Nr.: 09011063
Bezirk: Mitte
Ortsteil: Mitte
Strasse: Chausseestraße
Hausnummer: 125
Denkmalart: Baudenkmal
Sachbegriff: Mietshaus
Fertigstellung: 1843
Bauherr: Menzel, Christian Friedrich (Leiter der Berliner Eisenzinkerei)

Insbesondere zeigt das 1843 für den Leiter der Berliner Eisenzinkerei, Christian Friedrich Menzel, erbaute dreigeschossige Wohnhaus Chausseestraße 125 durch die regelmäßige Reihung der Fensterachsen und die seitliche rundbogige Durchfahrt die klassizistische Bautradition in der Mitte des 19. Jahrhunderts. Das Seitengebäude wurde gleichzeitig mit dem Vorderhaus 1843 erbaut, der Anbau an das Vorderhaus stammt von 1876 und das Quergebäude aus dem Jahre 1888.

In den Hofgebäuden hatten seit 1953 Bertolt Brecht und Helene Weigel ihre Berliner Wohnung. Seit 1978 wird unter Einbeziehung des Vorderhauses das Gebäude als "Bertold-Brecht-Haus" kulturell und museal genutzt. Die Wohn- und Arbeitsräume Brechts können besichtigt werden.

Literatur:
  • Topographie Mitte/Mitte, 2003 / Seite 652