denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Ehrenhof, Innenhöfe und Gartenanlagen des ehemaligen Reichsluftfahrtministeriums

Obj.-Dok.-Nr.: 09010193
Bezirk: Mitte
Ortsteil: Mitte
Strasse: Platz des Volksaufstandes von 1953
Hausnummer: 1
Strasse: Niederkirchnerstraße
Hausnummer: 1
Strasse: Wilhelmstraße
Hausnummer: 97
Denkmalart: Gartendenkmal
Sachbegriff: Garten & Innenhof & Gartenanlage
Datierung: 1934-1936
Entwurf: Sagebiel, Ernst (Architekt)
Bauherr: Reichsluftfahrtministerium (Ministerium)

Zu den Außenanlagen des Reichsluftfahrtministeriums gehören der Vorplatz an der Leipziger Straße, der zur Wilhelmstraße ausgerichtete Ehrenhof, zwei Innenhöfe, ein Wirtschaftshof und zwei von ehemals drei Gartenhöfen. Überwiegend gut erhalten präsentieren sich die verschiedenen Innen- und Gartenhöfe aus der Erbauungszeit des Ministeriums. Im einstigen Wirtschaftshof im Süden der Gesamtanlage sind Reste der originalen Befestigung aus Basaltplatten sowie eines Pflanzbeetes erhalten. Die beiden mit großformatigen Granitplatten belegten Innenhöfe besaßen vertiefte Mittelfelder und erhielten als Bepflanzung je zwei Kastanien sowie rahmende Rasenflächen. Für parademäßige Aufmärsche war der zur Wilhelmstraße durch massive Gitter abgeschlossene, mit einem Plattenraster ausgelegte Ehrenhof vorgesehen. Von den drei nach Westen offenen Gartenhöfen ging der mittlere durch den Bau eines Speisesaales verloren, die beiden anderen sind mit schlichten Rasenflächen und seitlichen Tiefgeschosszugängen, jedoch ohne historischen Baumbestand erhalten. Die Plastiken auf den Rasenflächen stammen aus der NS-Zeit, wurden jedoch nach dem Krieg von verschiedenen Standorten hierher versetzt. Die offene Platzsituation an der Ecke von Wilhelm- und Leipziger Straße orientierte den Bau auch in Richtung des ehemaligen Wilhelmplatzes und der Reichskanzlei. Dieser Bereich wurde in den 1970er Jahren grundlegend verändert. Hier wurde 2000 das in den Boden eingelassene, 25 Meter lange Glasbild des Künstlers Wolfgang Rüppel als Denkmal für die Ereignisse des 17. Juni 1953 eingeweiht. Die zur Leipziger Straße gerichteten Höfe sind im Zuge der Herrichtung des Gebäudes für das Finanzministerium in leicht veränderter Form und mit zusätzlicher Bepflanzung instand gesetzt worden.

Literatur:
  • Topographie Mitte/Mitte, 2003 / Seite 363 f.