denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

mittelalterliche Fundamentreste des Pulverturms am Spandauer Tor, des Spandauer Tores selbst und eines angrenzenden Gebäudes, einschließlich verbindender und anschließender Fundamente der Stadtbefestigung

Obj.-Dok.-Nr.: 09010179
Bezirk: Mitte
Ortsteil: Mitte
Strasse: Spandauer Straße
Denkmalart: Bodendenkmal
Sachbegriff:
Datierung: ab 1386/1400

Am nördlichen Ende der Spandauer Straße zwischen Nr. 1 und 2 wurden 1995 beim Leitungsbau Fundamentreste des Pulverturms, des Spandauer Tores und eines angrenzenden Gebäudes angeschnitten und ein Drittel davon entfernt. (1) Analog der Befunde an der Nikolaikirche wurden die Mauerreste ins 14. Jahrhundert datiert. Der Pulverturm war bei einer Explosion 1720 stark beschädigt und 1750 abgebrochen worden. Weitere Gebäudekeller sowie Überreste baulicher Anlagen des Spandauer Tores und der Stadtmauer werden vermutet.


1) Erhaltene Höhe etwa 1,7 Meter, Unterkante bei 33,0 Meter ü NN, Beschaffenheit: Im unteren Bereich lagenweise größere Findlingsblöcke, im oberen Bereich Granite, unter Einbeziehung von Ziegelbrocken vermörtelt. Breite 3,5 Meter, Turmdurchmesser 13,0 Meter.

Literatur:
  • Topographie Mitte/Mitte, 2003 / Seite 198