denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Fundamente und Bestattungen der Dorotheenstädtischen Kirche

Obj.-Dok.-Nr.: 09010167
Bezirk: Mitte
Ortsteil: Mitte
Strasse: Dorotheenstraße & Neustädtische Kirchstraße
Denkmalart: Bodendenkmal
Sachbegriff:
Datierung: ab 1686/1700

Bis zu ihrer Zerstörung im Zweiten Weltkrieg war mit der Dorotheenstädtischen Kirche auf dem Areal zwischen Dorotheenstraße, Neustädtischer Kirchstraße, Mittelstraße und Schadowstraße das Zentrum der barocken Dorotheenstadt erhalten (Abb. 119, Liste Nr. 714). Im Boden des Freigeländes befinden sich noch ihre Fundamente und die Bestattungen des dazugehörigen bis 1876 genutzten Friedhofs. 1678-87 wurde die Kirche als erster protestantischer Kirchenneubau in Berlin errichtet. 1861-63 erfolgten ein Neuaufbau unter Nutzung der bestehenden Fundamente mit zusätzlichen An- und Einbauten. Nach den Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg wurde die Kirche vollständig abgetragen und der Kirchhof eingeebnet.

Literatur:
  • Topographie Mitte/Mitte, 2003 / Seite 280 f.