denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Mietshaus Ackerstraße 9

Obj.-Dok.-Nr.: 09010077
Bezirk: Mitte
Ortsteil: Mitte
Strasse: Ackerstraße
Hausnummer: 9
Denkmalart: Baudenkmal
Sachbegriff: Mietshaus
Fertigstellung: 1817
Umbau: 1839
Umbau: 1842
Bauherr: Steyer, Johann Friedrich (Viehmäster)

Zwischen den Häusern der 1870er und 1880er Jahre, die heute das Bild des Ensembles bestimmen, fällt das niedrige dreigeschossige Mietshaus Ackerstraße 9 auf. Es ist das älteste erhaltene Gebäude im Ensemble. Schon 1842 feuerversichert, stammt es aus der ersten Bebauungsphase, die den Kolonistenhäusern folgte und deren Bauten später wiederum in den meisten Fällen durch Mietshäuser der Gründerzeit ersetzt wurden. Zwar sind bei der Restaurierung die Fensterverdachungen im Obergeschoss nicht wieder hergestellt und die Sohlbänke im zweiten Obergeschoss zu einem Gesims verbunden worden, aber die ursprünglichen Proportionen des Hauses mit hohem Keller, Kellerhals zur Straße, seitlicher rundbogiger Durchfahrt sind noch erkennbar. Da das Haus noch vor dem In-Kraft-Treten der Baupolizeiordnung von 1853 errichtet wurde, konnten sowohl im Vorderhaus als auch im Seitenflügel noch eingestemmte Holztreppen eingebaut werden. Der lang gestreckte Seitenflügel wurde bereits 1817 als zweigeschossiger Wirtschaftsbau errichtet, 1839 verlängert und 1842 teilweise aufgestockt. Vor allem der Hofraum vermittelt mit seiner gewerblich geprägten Umbauung noch einen Eindruck von den vorstädtischen Wohn- und Lebensverhältnissen aus vorindustrieller Zeit.

Literatur:
  • Topographie Mitte/Mitte, 2003 / Seite 542