Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2019

Reichsforschungssiedlung Haselhorst


Museumswohnung der Gewobag in Haselhorst
Museumswohnung der Gewobag in Haselhorst
Foto: Sabine Dobre

mit Museumswohnung

Nach Entwürfen des Bauhaus-Gründers Walter Gropius, Fred Forbáts und weiterer Architekten entstand 1930-35 die Reichsforschungssiedlung Haselhorst, das größte Wohnungsbauprojekt im Berlin der Weimarer Republik. Ziel war die Schaffung preiswerten Wohnraums mit hoher Lebensqualität. Im Zuge der denkmalgerechten Sanierung hat die Gewobag eine Kleinstwohnung in ihren ursprünglichen Zustand zurückversetzt und mit Originalmobiliar und Haushaltsgeräten aus der Bauzeit ausgestattet.

Sonntag

Öffnungszeit der Museumswohnung: 11-16 Uhr

Stadtführung: Haselhorst und das Bauhaus. 12 und 14 Uhr, Michael Bienert

Vortrag: Haselhorst in historischen Bildern. 14 Uhr, Ort: Museumscafé, Lutz Oberländer (Gemeinwesenverein Haselhorst e.V.)


Veranstalter

Gewobag Wohnungsbau-Aktiengesellschaft Berlin in Kooperation mit Gemeinwesenverein Haselhorst e.V.
www.gewobag.de
www.gwv-haselhorst.de

Kontakt

Timm Mühlenberg, Tel. 47 08 15 31
t.muehlenberg@gewobag.de

Veranstaltungssuche

Burscheider Weg 21
13599 Berlin / Spandau

Verkehrsanbindung

Bus 139

VBB Fahrinfo

Tag des offenen Denkmals 2019

Hier gelangen Sie zu den allgemeinen Informationen: