Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2019

Das Sudhaus der Kindl-Brauerei


Sudhaus der Kindl-Brauerei
Sudhaus der Kindl-Brauerei
Foto: Juliane Flöting, 2018

werkstatt denkmal

Zwischen 1926-30 ließ die Berliner Kindl-Brauerei AG ein neues Sudhaus in Neukölln bauen. Die Architekten Hans Claus und Richard Schepke errichteten ein trotzburgartiges Fabrikgebäude aus Backstein. Nach der Stilllegung 2005 wird seit 2009 hier von einer Privatbrauerei wieder Bier gebraut. Jugendliche untersuchten in einer Projektwoche das Sudhaus - die Umbrüche der Zeit, den Stil und die Nutzung. Im Austausch mit Akteuren des Kiezes wurde analysiert und sichtbar gemacht. Die Ergebnisse der Schüler sind in einem Podcast zu hören.

Samstag

Andere Angebote: Cafébetrieb mit Podcast. 12-17 Uhr

Sonntag

Andere Angebote: Cafébetrieb mit Podcast. 12-17 Uhr

werkstatt denkmal: Präsentation der Projektergebnisse. 13 und 15 Uhr, Schüler des Kunstkurses einer 10. Klasse der Zuckmayer-Schule präsentieren ihre Ergebnisse, Treffpunkt: Vollguter Gemeinschaftsgarten, Werbellinstr. 50, Kontakt: Silvia Haslauer, museumslehrer@museum-neukoelln.de


Veranstalter

Museum Neukölln / Café Babette und Denk mal an Berlin e.V.
www.barbabette.com
www.denk-mal-an-berlin.de

Kontakt

Dr. Udo Gösswald, Tel. 627 27 77 27
udo.goesswald@bezirksamt-neukoelln.de

Veranstaltungssuche

Zugang auch für Rollstuhlfahrer möglichAm Sudhaus 3 / Werbellinstr. 50
12053 Berlin / Neukölln

Verkehrsanbindung

U-Bhf. Boddinstraße

VBB Fahrinfo

Tag des offenen Denkmals 2019

Hier gelangen Sie zu den allgemeinen Informationen: