Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2018

Villenkolonie Valentinswerder


Villenkolonie Valentinswerder im Frühling
Villenkolonie Valentinswerder im Frühling
Foto: Inselverwaltung Valentinswerder


Mit etwa 14 ha Grundfläche ist Valentinswerder die zweitgrößte Insel im Tegeler See. Sie liegt im Südwesten des Gewässers, in einer flächenartigen Ausbuchtung der Havel, die in Tausenden von Jahren durch das Wasser ausgekolkt wurde. Der Berliner Bauunternehmer Paul Haberkern erwarb die verwilderte Insel 1874. Er ließ eine Landhauskolonie und einen Park anlegen. In der Mitte des Parks befindet sich ein großes Rondell, von dem vier Baumalleen sternförmig abgehen.

Sonntag

Führung: 10 Uhr, Treffpunkt: Fähranleger, Helga Haberkern, Fähre ab Tegelort: 9.40 Uhr (EUR 5 Euro pro Person für Hin- und Rückfahrt), weitere Informationen unter www.faehre-tegelersee.de


Veranstalter

Inselverwaltung Valentinswerder
www.valentinswerder.de

Kontakt

Helga Haberkern, Tel. 0421-32 08 11
zentrale@valentinswerder.de


Veranstaltungssuche

13599 Berlin / Reinickendorf

Verkehrsanbindung

Bus 222, weiter mit Fähre

VBB Fahrinfo

Tag des offenen Denkmals 2018

Hier gelangen Sie zu den allgemeinen Informationen: