Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2018

Haus des Rundfunks


Haus des Rundfunks
Foto: Wolfgang Bittner


Das Haus des Rundfunks, 1929-31 von Hans Poelzig geplant, war das erste für alle Arten der Radioproduktion ausgestattete Funkhaus Europas. Drei große Produktionskomplexe verschiedener Akustik werden als eigenständige Baukörper von einem dreieckigen Büroriegel umschlossen. Seine Größe und Ausstattung, die hier entwickelten technischen Innovationen und seine unterschiedlichen Nutzer machen das Gebäude zu einem der bedeutendsten Rundfunkstandorte Deutschlands.

Samstag

Führung: Geschichte und Architektur des Funkhauses. 10 und 12 Uhr, Treffpunkt: Haupteingang, Lichthof, max. 25 Pers., Anmeldung erforderlich bis 6. Sep., Rollstühle und Rollatoren bitte bei Anmeldung angeben

Sonntag

Programm: wie Sa


Veranstalter

Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)
www.rbb24.de

Kontakt

rbb Besucherservice, Tel. 979 93-124 97
besucherservice@rbb-online.de


Veranstaltungssuche

Mein Denkmaltag

Passwort vergessen? Neu? Registrieren

Zugang auch für Rollstuhlfahrer möglichMasurenallee 10/14
14057 Berlin / Charlottenburg

Verkehrsanbindung

U-Bhf. Theodor-Heuss-Platz

VBB Fahrinfo

Tag des offenen Denkmals 2018

Hier gelangen Sie zu den allgemeinen Informationen: