Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2018

Loggia Alexandra


Loggia Alexandra
Loggia Alexandra
Foto: Gesine Sturm, Landesdenkmalamt Berlin

UNESCO-Weltkulturerbe

Die Loggia Alexandra auf dem Böttcherberg gehört heute zum Weltkulturerbe der Berlin-Potsdamer Kulturlandschaft. Die offene Gartenhalle auf halben Weg zwischen Schloss Glienicke und Schloss Babelsberg ließ Prinz Carl von Preußen für seine 1860 verstorbene Schwester Charlotte als Erinnerungsort errichten. Die Ausführung des Baus im Stil der italienischen Renaissance erfolgte 1868 unter der Leitung des Hofbaumeisters Ernst Petzholtz. Einzigartig sind die Wandmalereien im pompejanischen Stil und der Blick von der Dachterrasse Richtung Potsdam.

Samstag

Führung: 12, 12.30, 13 und 13.30 Uhr, Treffpunkt: vor der Loggia, Gesine Sturm vom Landesdenkmalamt Berlin in Kooperation mit dem Künstler und Restaurator Dietrich Stalmann vom Restaurierungsatelier Rolf-Gerhard Ernst

Hinweis zur Anreise: von der Bushaltestelle Schloss Glienicke zurückgehen, bis gegenüber der Zuwegung des Landschaftsparks ein Weg auf den Böttcherberg führt oder von der Straße Am Böttcherberg in den Wald laufen, Parkmöglichkeit NUR an den Straßen


Veranstalter

Landesdenkmalamt Berlin, Gartendenkmalpflege
www.berlin.de/landesdenkmalamt

Kontakt

Gesine Sturm
gesine.sturm@lda.berlin.de


Veranstaltungssuche

Mein Denkmaltag

Passwort vergessen? Neu? Registrieren

Königstr. 36C (Loggia auf dem Böttcherberg erreichbar über Waldweg von der Königstraße)
14109 Berlin / Zehlendorf

Verkehrsanbindung

Bus 316 bis Schloss Glienicke

VBB Fahrinfo

Tag des offenen Denkmals 2018

Hier gelangen Sie zu den allgemeinen Informationen: