link  Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei.


    Städtebau  
 

Interdisziplinärer offener Planungswettbewerb mit Ideenteil im zweiphasigen Verfahren für
Stadtplaner und/oder Architekten in Zusammenarbeit mit Landschaftsarchitekten
"Sportforum Berlin, Berlin Lichtenberg"

Übersicht


Ort:

  Sportforum Berlin, Weißenseer Weg 53, Berlin Lichtenberg

Wettbewerbsart:

  Interdisziplinärer offener Planungswettbewerb mit Ideenteil (VgV §§ 78-80) im zweiphasigen Verfahren gemäß § 3 Abs. 2 der Richtlinie für Planungswettbewerbe (RPW 2013)

Tag der Entscheidung:

  14.01.2021

1. Preis:

  HOLZWARTH Landschaftsarchitektur
in Zusammenarbeit mit Yellow Z, Berlin


Auslober:
  Land Berlin vertreten durch
die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen und
die Senatsverwaltung für Inneres und Sport


Wettbewerbsdurchführung:
  Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
Abteilung Städtebau und Projekte
Referat II D Architektur, Stadtgestaltung, Wettbewerbe
Landschaftsarchitekt Heyden Freitag, II D 21

Wettbewerbsvorbereitung und –koordination:
  Machleidt GmbH, Städtebau I Stadtplanung
Stefanie Kirchner


Aufgabe:

  Gegenstand des Wettbewerbs ist die Erarbeitung eines zweistufigen städtebaulich-freiraumplanerischen Masterplans, der die Grundlage für die kurzfristige Umsetzung bereits haushaltsmäßig veranschlagter Bauvorhaben bildet und darüber hinaus mittel- bis langfristige Lösungen aufzeigt, wie der Standort in den nächsten Jahrzehnten baulich funktionell umstrukturiert werden kann, um den komplexen Anforderungen an die neuen Bedürfnisse von Sport, Wissenschaft, Bildung und medizinischer Versorgung der Leistungssportler*innen gerecht zu werden.

Teilnahme­berechtigt:

  Der Wettbewerb richtete sich an interdisziplinäre Büros oder Bewerbergemeinschaften, die die Fachdisziplinen Landschaftsarchitektur, Stadtplanung und/oder Architektur abdecken und gemäß § 75 Abs. 1 und 2 VgV zugelassen sind. Zur Teilnahme am Wettbewerb berechtigt waren daher ausschließlich Stadtplaner*innen und/oder Architekt*innen in Zusammenarbeit mit Landschaftsarchitekt*innen.

Preise:

  Für Preise und Anerkennungen sowie Aufwandsentschädigungen für die Teilnehmer*innen der zweiten Phase standen insgesamt 195.000 € zur Verfügung.
HOLZWARTH Landschaftsarchitektur, Berlin / Yellow Z, Berlin
HOLZWARTH Landschaftsarchitektur, Berlin
Yellow Z, Berlin
Modellfoto:
© Machleidt GmbH