Städtebau  
 

Nichtoffener Wettbewerb für Architekt/innen als Generalplaner/innen mit Tragwerksplaner/innen und Planer/innen der Technischen Ausrüstung
"Tower Flughafengebäude Tempelhof, Berlin Tempelhof-Schöneberg"

Ergebnis


1. Preis
:mlzd, Biel/Schweiz
Mitarbeiter/innen: Pat Tanner, Frederike Kluth, Maren Geiger, Daniele Di Giacinto, Claude Marbach, David Locher, Andreas Frank

Tragwerksplanung: Dr. Lüchinger + Meyer Bauingenieure AG, Zürich/Schweiz
Mitarbeiter/innen: Daniel Meyer, Philippe Willareth

Technische Ausrüstung: Ingenieurbüro Stefan Graf, Basel/Schweiz
Mitarbeiter/innen: Stefan Graf, Franzisca Marti, Nicolas Schaller

Sonderfachleute: Architekturhistoriker Christoph Schläppi

 
2. Preis
Winking Froh Architekten, Berlin
Verfasser: Martin Froh
Mitarbeiter/innen: Thu Phuong Nguyen, Nico Jäckisch

Tragwerksplanung: Krone Ingenieure GmbH, Berlin
Verfasser: Dipl.-Ing. Martin Meier

Technische Ausrüstung: Heimann Ingenieure GmbH, Berlin
Verfasser: Ulrich Heimann
Mitarbeiter/innen: Tobias Köbele M. Eng., Alexander Koch M. Eng.

 
2. Preis
Bruno Fioretti Marquez Architekten, Berlin
Verfasser: Piero Bruno
Mitarbeiter/innen: Sergey Kolesov, Simon Palme

Tragwerksplanung: ifb – Frohloff Staffa Kühl Ecker, Berlin
Verfasser: Dipl.-Ing. Henning Ecker

Technische Ausrüstung: Building Applications Ingenieure, Berlin
Verfasser: Dipl.-Ing. Johannes Kasche

 
Anerkennung
ARGE Klaus Block, Roland Poppensieker, Berlin
Verfasser: Dipl.Ing. Klaus Block, Dipl.-Ing. Roland Poppensieker
Mitarbeiter/innen: Kaz Koenis, M. Sc.

Tragwerksplanung: Studio C, Berlin
Verfasserin: Nicole Zahner

Technische Ausrüstung: planungsteam energie + bauen, Berlin
Verfasser: Prof. Dr.-Ing. Matthias Kloas
Mitarbeiter/innen: Christoph Schalk, B. Sc.

 
Anerkennung
PROJECTILES, Paris/Frankreich
Verfasser: Reza Azard, Hervé Bouttet, Daniel Mészaros
Mitarbeiter/innen: Johanna Bleicher, Estelle Desallais

Tragwerksplanung: GuD Planungsgesellschaft für Ingenieurbau mbH, Berlin
Verfasserin: Dipl.-Ing. Oscar-Henri Pekoll
Mitarbeiter/innen: Dschingis Amin, Dipl.-Ing. M. Eng.

Technische Ausrüstung: IRG Ingeneiurgesellschaft für rationelle Gebäudetechnik mbH, Berlin
Verfasser: P. Sämann

 

Empfehlung des Preisgerichts:

Das Preisgericht empfiehlt dem Auslober einstimmig, die durch den ersten Preisträger vorgeschlagene Lösung zur Grundlage der Planung zu machen und die Verfasser mit den weiteren Architekten- und Ingenieurleistungen zu beauftragen. Dabei sollen die folgenden Erkenntnisse aus dem Wettbewerbsverfahren berücksichtigt werden:

  • Die vertikale Erschließung und die Zugangssituation ist im bestehenden Volumen so zu organisieren, dass zusätzliche Anbauten vermieden werden.
  • Eine vollständige Öffnung der ehemaligen Eisenbahndurchfahrt zumindest tagsüber sollte dabei nach Möglichkeit erreicht werden.
  • Die sichtbaren Aufbauten auf dem Dach müssen auf das absolut notwendige Minimum beschränkt bleiben. Die Wirkung des ehemaligen Towers als Hochpunkt auf dem Dach darf nicht beeinträchtigt werden.

Die Anmerkungen aus der Beurteilung sind zu berücksichtigen.

Die Überarbeitung soll dem Preisgericht noch mal vorgestellt werden.