berlin.de berlin.de

Diskussionsbeitrag | 02.11.2005 | 15:37 | Outreach

Diskussionsbeitrag Kinder am Gleisdreieck

Im Moment gibt es 330 Kinder in nur zwei Straßen direkt am Gleisdreieck. Diese Kinder sind in ein paar Jahren Jugendliche.

Wir von der Gruppe Outreach kümmern uns um mobile Kindersozialarbeit. Wir wünschen uns einen angemessenen Platz für diese Kinder auf dem Gleisdreieck. Bei den Spaziergängen waren wir mit dabei und die Kinder haben ihre Wünsche wie Beachvolleyball, Skaten, Fußballspielen, Trambolin springen etc. beim anschließenden Workshop formuliert.
Eine Integration dieser Kinder in die Entwicklung der Fläche wäre eine wirkliche Bereicherung.




Kommentare
Integration umliegender Kinder
(Fragestellung von Moderation (wva) 02.11.2005 | 16:11)
Hallo Gruppe Outreach,

Sie sprechen von 330 Kindern in zwei Straßen. Ein unglaublich großes Potenzial, erst recht, wenn man die Kinder in den anderen umliegenden Straßen mitdenkt. Könnten Sie sich eine ganz konkrete Beteiligung der Kinder vorstellen? Zum Beispiel im Projekt, dass Herr Hoeser unter "Annäherung an die Natur, für jung und alt" vorschlägt? Gibt es andere Ideen der Integration? Vielleicht bereits bestehende Projekte, die im Gleisdreieck sinnvoll eingebunden werden könnten?

mit freundlichen Grüßen
Wiepke van Aaken
(Moderation)

(Kommentar von silke 06.11.2005 | 23:53)
Wirklich interessant finde ich Ihre Anmerkung, dass diese Kinder in einigen Jahren Jugendliche seien werden. Auch jetzt haben leben hier im Kiez Jugendliche. Ihnen muss ein attraktives Angebot gemacht werden.


Info zum Artikel
Von: Outreach

02.11.2005 | 15:37
Artikel-Nr.: 376
 Aufrufe: 92
 Verknüpfungen: 6
 Kommentare: 2
[an error occurred while processing this directive]