berlin.de berlin.de

icon Bürgerbeteiligung (Beitrag von Elke Birkl)

Lob & Kritik | 23.10.2005 | 16:11 |

Sehr geehrte Damen und Herren,
als Kreuzbegwohnende hätte ich gerne heute So, 23.10.05, die im Rahmen der Quartier-Belle-Alliance angebotene Führung auf dem Gleisdreieck zu einer Erkundung vor Ort genutzt. Doch musste ich beim Treffpunkt mit Befremden vernehmen, dass ALG-II-Bezieher durch Falschinformation und überhöhte Preise ausgegrenzt werden. Ich habe mich per Mail bei Matthias Bauer, berlin-gleisdreieck, beschwert und möchte Ihnen diesen Grund gerne zur Kenntnis bringen.
MfG, Elke Birkl
E.Birkl@gmx.de

Meine Beschwerde:
Untenstehende Mitteilung wurde an webmaster@berlin-gleisdreieck.de am Sonntag, 23. Oktober 2005 um 16:07:46 Uhr gesendet:

Sehr geehrter Herr Bauer, als eine Kreuzbergwohnende und Kiezliebhaberin wäre ich gerne heute im Rahmen der Quartier-Belle-Alliance auf Entdeckungsreise in meinem Quartier mitgegangen, doch, am Yorckschlösschen angekommen, musste ich mit Befremden vernehmen, dass entgegen der Ankündigung im Programmflyer, die Führung kostenpflichtig ist und von ALG-II-Empfängern sogar, die, wie sich wohl vorstellen lässt, sowieso und erst recht am Monatsende knapp bei Mittel sind, stolze 6 Euro als ermäßigter Preis verlangt wird. Diese durch Falschinformation und dann den überhöhten Preis ausgrenzende Haltung gegenüber ALG-II-Beziehern kann ich nicht bei einem "für die Bürger oder AnwohnerInnen" engagierten Verein nachvollziehen. Ich hatte mich sogar vor ein paar Tagen auf Ihrer Homepage über die Veranstaltung abgesichert, dass sie nichts kostet. Erst heute tauchen dort Zeilen zu Preise auf! Ich bin eigentlich immer gerne bereit, redliches Engagement mit Lob und Dank oder einer Spende zu honorieren. Aber bei dem, was mir heute geboten wurde, vergeht mir die Lust auf Ihren Verein und vielleicht auch auf Freiwilligkeit, wenn versucht wird, durch Falschinformation ALG-II-Bezieher anzulocken und sie dann mit einem Klopperpreis entweder über den Tisch zu ziehen oder ganz auszugrenzen! - So viel Gerissenheit und Ausgrenzung hat keinen Dank verdient! Hochachtungsvoll Elke Birkl

zum Lob & Kritik Forum


Kommentare
Stadtspaziergänge
(Antwort von Moderation (wva) 24.10.2005 | 13:29)
Sehr geehrte Frau Birkl,

Vielen Dank für Ihr großes Interesse am Gleisdreieck. Ihre Kritik bezieht sich allerdings auf eine Veranstaltung der AG Gleisdreieck, für die wir nicht verantwortlich sind.

Die Stadtspaziergänge am 29./30.10. und 5./6.11., die auf dieser Seite angekündigt sind, werden von der Senatsverwaltung organisiert und sind kostenlos. Über Ihre Teilnahme als Kiezliebhaberin würden wir uns freuen. Vielleicht möchten Sie uns nachher über Ihre Eindrücke berichten? Melden Sie sich dazu bereits jetzt für die Online Diskussion an.

mit freundlichen Grüßen
Wiepke van Aaken
(Moderation)


Info zum Artikel
Von:

23.10.2005 | 16:11
Artikel-Nr.: 187
 Aufrufe: 247
 Verknüpfungen: 0
 Kommentare: 1
[an error occurred while processing this directive]