link  Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei.


    Über uns  







Initiative Verhalten im Brandfall
Verhalten im Brandfall

 

Presse und Aktuelles

Berlin-Hellersdorf: Bonava legt Grundstein für 137 neue Mietwohnungen.


30.04.18, Pressemitteilung
Presserklärung von BONAVA Deutschland GmbH: Zwei- bis Vierzimmerwohnungen / Bezugsfertig ab November 2019 /  
1.100 Quadratmeter großer Außenspielbereich
 


Der Projektentwickler Bonava legte heute gemeinsam mit einem offenen Immobilienfonds der DWS als Investor und Vertretern der Stadt Berlin den Grundstein für ein neues Wohnquartier in Berlin-Hellersdorf. Insgesamt entstehen auf einem 7.000 Quadratmeter großen Grundstück an der Martin-Riesenburger-Straße 137 neue Mietwohnungen mit 9.000 Quadratmetern Wohnfläche. Die Fertigstellung ist für Ende 2019 geplant.
„In Berlin und anderen Metropolen wird es zunehmend schwerer, bezahlbare Mietwohnungen zu bauen. Wie immer ist ein Projekt wie dieses ein Drahtseilakt, bei dem es darum geht, ein wirtschaftliches Objekt zu erstellen, das ein akzeptables Mietniveau ermöglicht. Das ist besonders sportlich auf einem Markt, auf dem die Grundstückspreise so stark steigen wie es derzeit in Berlin der Fall ist. Deshalb freuen wir uns umso mehr, dass wir hier ein Projekt mit 137 Wohnungen in unserer bewährten Bonava-Bauweise umsetzen werden“, so Nils Olov Boback, Vorsitzender der Geschäftsführung von Bonava in Deutschland.
Katrin Lompscher, Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, lobte vor allem die Gestaltung des Projektumfelds: „Es ist wichtig, dass nicht nur neue Wohnungen gebaut werden, sondern auch alles, was dazu gehört, mit bedacht wird.  Dabei spielen günstige Anbindungen an den Öffentlichen Nahverkehr, kurze Wege zur Kita und Schule sowie ausreichend Grünflächen in der Umgebung eine Rolle. All diese Kriterien erfüllt das Bauvorhaben. Gerade junge Familien mit mittleren Einkommen, die hier die vorrangige Zielgruppe sind, werden das zu schätzen wissen. Sie werden gern hier in Hellersdorf, in der Martin-Riesenburger-Straße leben.“
 
”Die Konzeption und der Standort des Objektes sprachen für einen Erwerb für unseren Fonds grundbesitz Fokus Deutschland”, so Taskin Mutlu, Immobilien-Fondsmanager bei der DWS. ”Die hier entstehenden Mietwohnungen bieten einen ausgewogenen Mix von kleineren und größeren Wohneinheiten, die zum Erfolg unseres Fonds aber auch für die zukünftige Entwicklung dieses Stadtteils beitragen sollten.”
Die 137 neuen Mietwohnungen verfügen über jeweils zwei bis vier Zimmer. Jede Wohnung bietet einen Balkon, eine Terrasse oder einen Garten im Erdgeschoss. Für eine gute Anbindung in die Stadt sorgen die direkt vor der Tür liegende Tram-Station Nossener Straße sowie die nahe gelegenen U-Bahnhöfe Hellersdorf und Louis-Lewin-Straße der Linie U5.
Das Mehrfamilienhaus eignet sich hervorragend für Familien, die eine moderne und bezahlbare Wohnung suchen und gern in ihrem Kiez bleiben wollen. Im direkten Umfeld befinden sich Schulen, ein Kindergarten, Ärzte, Einkaufsmöglichkeiten und mehrere Parks. Im Wohnquartier selbst schafft Bonava viele neue Grünflächen und einen 1.100 Quadratmeter großen Außenspielbereich für Kinder. Die Vermietung startet im Frühjahr 2019. Vormerkungen sind bereits jetzt möglich. Weitere Informationen erhalten Interessenten unter der Rufnummer 0800 670 33 33.
Anlässlich des Welttags für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz am 28. April überreichte Nils Olov Boback zudem symbolisch einen Helm mit Kinnriemen an einen Nachunternehmer. „Stolpern und Stürzen gehören zu den häufigsten Ursachen für Arbeitsunfälle auf Baustellen und verursachen zum Teil schwere Kopfverletzungen. Unser Ziel ist, dass jeder, der für Bonava arbeitet, jeden Tag wieder gesund von der Arbeit nach Hause kommt“, betont Nils Olov Boback. Für alle Mitarbeiter von Bonava sind Helme mit Kinnriemen seit 2017 auf den Baustellen Pflicht. Ab sofort stellt das Unternehmen auch allen Nachunternehmern Helme mit Kinnriemen zur Verfügung.
 
 
Für weitere Presseanfragen kontaktieren Sie gern:
Katja Kargert, Leiterin Unternehmenskommunikation
katja.kargert@bonava.com
Tel.: +49 3361 670 407
 
 
Über Bonava
Bonava ist einer der führenden Projektentwickler im Wohnbau in Nordeuropa und Deutschland. Seit den 1930er Jahren schafft Bonava Menschen ein neues Zuhause und ein Wohnumfeld zum Wohlfühlen. Heute beschäftigt Bonava 2.000 Mitarbeiter in acht europäischen Ländern – Schweden, Deutschland, Finnland, Dänemark, Norwegen, St. Petersburg, Estland und Lettland. Der Umsatz belief sich 2017 auf 1,5 Mrd. Euro. Bonava ist an der Börse NASDAQ in Stockholm gelistet.
In Deutschland ist Bonava vor allem im Heimatmarkt Berlin, in den Wachstumsregionen Hamburg, Rhein-Main, Rhein-Ruhr, Köln/Bonn, Rhein-Neckar/Stuttgart, Sachsen und entlang der Ostseeküste tätig. 2017 verkaufte Bonava in Deutschland 2.412 Häuser und Wohnungen an Eigennutzer und Investoren. Die knapp 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Hauptsitz im brandenburgischen Fürstenwalde/Spree und in den regionalen Büros erzielten dabei einen Umsatz von 524 Mio. Euro.
Das Analyseunternehmen bulwiengesa kürte Bonava 2018 zum sechsten Mal in Folge zum aktivsten Projektentwickler für Wohnimmobilien in den deutschen Metropolen.

Weitere Informationen:



Pressearchiv



Pressestelle

Presse­sprecherin
Katrin Dietl
Tel.: 030 90139-4040
Fax: 030 90139-4041
E-Mail: pressestelle@
sensw.berlin.de




Pressearchiv

Pressemitteilungen, die vor dem 08.12.2016 veröffentlicht wurden, liegen im Verant­wortungs­bereich der ehemaligen Senats­verwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt bzw. ihrer Vorgängerbehörden.



Kontakt