link  Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei.


    Über uns  







Initiative Verhalten im Brandfall
Verhalten im Brandfall

 

Presse und Aktuelles

Stadtbaumkampagne geht weiter – Start der Herbstpflanzungen


12.10.15, Pressemitteilung
Am Dienstag, den 13. Oktober 2015 beginnen im Regierungsviertel die Pflanzungen der Stadtbaumkampagne in diesem Herbst. Zusammen mit den Spendern wird die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt und das Bezirksamt Mitte sogenannte Spree-Eichen in der Paul-Löbe-Allee im Regierungsviertel pflanzen.

Alle Interessierte und Journalisten sind dazu herzlich eingeladen.

Die erste von zwei Baumpflanzungen an diesem Tag kommt von der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie e.V. (DGOU), dem Berufsverband für Orthopädie und Unfallchirurgie e.V. (BVOU) und dem Bundesinnungsverband für Orthopädie Technik (BIV-OT); sie unterstützen die Stadtbaumkampagne des Berliner Senats seit 2013.

Baumpflanzung der Orthopäden und Unfallchirurgen
Termin: Dienstag, 13. Oktober 2015, 12.30 Uhr
Ort: Paul-Löbe-Allee, am Paul-Löbe Haus, Nähe Friedrich-Ebert Platz

Die zweite Baumpflanzung übernimmt die Gemeinde Ahmadiyya Muslim Jamaat Berlin. Die Gemeinde möchte damit unter dem Motto "Liebe für alle – Hass für Keinen" ein Zeichen für Frieden, Freundschaft, Toleranz und Integration setzen.

Baumpflanzung der Ahmadiyya Gemeinde
Termin: Dienstag, 13. Oktober 2015, 14:00 Uhr
Ort: Paul-Löbe-Allee am Paul-Löbe Haus


Bäume erhöhen unsere Lebensqualität. Sie machen Berlin zu einer lebens- und liebenswerten Stadt, indem sie einen Beitrag zum Klimaschutz leisten, das Stadtbild verschönern und als Biotope fungieren. Um den Verlust an Straßenbäumen der vergangenen Jahre entgegenzuwirken und entstandene Lücken wieder zu schließen, hat die Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt in Zusammenarbeit mit den Bezirken im Jahr 2012 die Spendenkampagne "Stadtbäume für Berlin" ins Leben gerufen. Das Ziel ist es, bis 2017 bis zu 10.000 zusätzliche Bäume an Berlins Straßen zu pflanzen.

Bislang wurden seit Herbst 2012 im Rahmen Kampagne rund 4.200 zusätzliche Straßenbäume gepflanzt, mit Abschluss der Herbstpflanzung 2015 werden es nahezu 5.000 Pflanzungen sein. Wie viele Bäume aber letztendlich gepflanzt werden können, hängt auch von der Spendenbereitschaft der Berliner Bevölkerung und der Unternehmen ab.

Für die Pflanzung eines Baumes sind rd. 1.200 Euro erforderlich. Wenn 500 Euro als Spende eingehen, wird der Rest aus Mitteln des Landeshaushaltes dazugegeben. Die Bäume, für die gespendet werden kann, werden von den Bezirksämtern benannt. Wer 500 Euro spendet, kann sich den Standort unter www.berlin.de/stadtbaum anhand einer Liste oder der Karte aussuchen. Kleinere Spenden werden mit anderen Spenden zusammengefasst.

Die Pflanzungen finden im Frühjahr und Herbst jeweils in vier Bezirken statt. Die beiden Pflanzungen am 13. Oktober 2015 bilden den Start für insgesamt 750 Pflanzungen im Rahmen der Kampagne in diesem Herbst.

Neben vielen Verbänden, Initiativen und Unternehmen unterstützen auch viele Bürgerinnen und Bürger die Stadtbaumkampagne. Bislang wurden schon weit über 500.000 Euro an Spendengeldern eingenommen.

Der Senator für Stadtentwicklung und Umwelt, Andreas Geisel dankt allen, die mit ihren Spenden die Pflanzung von zusätzlichen Bäumen ermöglicht haben und noch werden: "Die Baumspenden sind gelebtes bürgerschaftliches Engagement für unsere Stadt. Gemeinsam haben wir es in der Hand, Berlin auch weiterhin als eine der grünsten Hauptstädte Europas zu gestalten. Die breite Unterstützung der Stadtbaumkampagne zeigt, dass dies vielen Menschen am Herzen liegt."

Informationen zur Stadtbaum-Kampagne
Hotline der Stadtbaum-Kampagne
Telefon: 030 9025-1234
E-Mail: stadtbaum@senstadtum.berlin.de

Spendenkonto der Stadtbaum-Kampagne
Berliner Sparkasse
Empfänger: Landeshauptkasse Berlin
IBAN: DE13100500000193333333
BIC: BELADEBEXXX



Weitere Informationen:



Pressearchiv



Pressestelle

Presse­sprecherin
Katrin Dietl
Tel.: 030 90139-4040
Fax: 030 90139-4041
E-Mail: pressestelle@
sensw.berlin.de




Pressearchiv

Pressemitteilungen, die vor dem 08.12.2016 veröffentlicht wurden, liegen im Verant­wortungs­bereich der ehemaligen Senats­verwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt bzw. ihrer Vorgängerbehörden.



Kontakt