link  Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei.


    Über uns  







Initiative Verhalten im Brandfall
Verhalten im Brandfall

 

Presse und Aktuelles

Staatssekretär Christian Gaebler verleiht am 21.11.2014 um 18 Uhr den Peter-Joseph-Lenné-Preise 2014 in der Akademie der Künste Berlin


21.11.14, Pressemitteilung
Staatssekretär Christian Gaebler verleiht heute im großen Studio der Akademie der Künste die Auszeichnungen für herausragende Leistungen an 15 junge Nachwuchsplanerinnen und Nachwuchsplaner im Bereich der Grünplanung. Im 225. Jubiläumsjahr von Peter Joseph Lenné lobt der nach ihm benannte Preis drei hochaktuelle Aufgaben aus.

Staatssekretär Christian Gaebler: "Ich freue mich, dass die Tradition des Ideenwettbewerbs für den Bereich der Landschaftsentwicklung und Freiraumplanung auch in diesem Jahr fortgeführt wird und junge, kreative Menschen ihre frischen und oft unkonventionellen Ideen einbringen. Die Teilnehmenden zeigen mit ihren eingereichten Entwürfen, dass die nationalen, internationalen und berlinbezogenen Wettbewerbsaufgaben kreativ umgesetzt wurden und am Beispiel des IGA-Campus 2017 inspirierende Planungsideen hervorbrachten".


Der Peter-Joseph-Lenné-Preis des Landes Berlin ist der größte internationale Nachwuchswettbewerb für Landschaftsarchitekten. Zum 45. Mal wird der traditionsreiche Preis 2014 vergeben. Eingereicht sind 65 Arbeiten von insgesamt 113 Entwurfsverfassern, davon 91 aus Deutschland, 20 aus Slowenien, Polen, Schweiz, England, Frankreich und Dänemark. In jedem der Aufgabenbereiche verleiht die Jury den Peter-Joseph-Lenné-Preis mit einem Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro. Weitere besonders gute Arbeiten erhalten Peter-Joseph-Lenné-Anerkennungen. Für Arbeiten, die besonders qualitätsvolle Beiträge zur Pflanzenverwendung liefern, vergibt die Karl-Foerster-Stiftung die Karl-Foerster-Anerkennung mit insgesamt 1500 Euro.

Die drei Aufgaben des Ideenwettbewerbes waren:
Aufgabe A: Berlin, IGA Berlin 2017 – Internationaler IGA-Campus
Aufgabe B: National, Großfestung Koblenz - Chancen für den Freiraum
Aufgabe C: International, City of London – Das kulturelle Rückgrat

Die Festrede hält der Journalist und Autor Harald Martenstein, durch das Programm führt der Programmchef von Radioeins, Robert Skuppin.

Vor der Preisverleihung veranstaltet die Senatsverwaltung das Lenné-Symposium "Freiräume in der Metropole von Morgen - Grüne Räume für eine urbane Gesellschaft."
Peter Joseph Lenné (1789 bis 1866) schuf in Berlin und Potsdam Meisterwerke der Landschaftsgärtnerei. Er war ein herausragender Gartengestalter und auch ein innovativer Stadtplaner, der in Berlin die Grundlagen für eine durchgrünte, lebenswerte Stadt legte. An diese Tradition knüpft der Lenné-Preis an.

Preisverleihung: Freitag, 21. November 2014, 18:00 Uhr
Symposium: Freitag, 21. November 2014, 14:00 Uhr


Ort für beide Veranstaltungen:
Akademie der Künste Berlin
, Hanseatenweg 10, 10115 Berlin

Weitere Informationen auf:



Weitere Informationen:



Pressearchiv



Pressestelle

Presse­sprecherin
Katrin Dietl
Tel.: 030 90139-4040
Fax: 030 90139-4041
E-Mail: pressestelle@
sensw.berlin.de




Pressearchiv

Pressemitteilungen, die vor dem 08.12.2016 veröffentlicht wurden, liegen im Verant­wortungs­bereich der ehemaligen Senats­verwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt bzw. ihrer Vorgängerbehörden.



Kontakt