link  Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei.


    Über uns  







Initiative Verhalten im Brandfall
Verhalten im Brandfall

 

Presse und Aktuelles

Konjunkturpaket II wird weiterhin zügig umgesetzt


18.12.09, Pressemitteilung
Das vom Senat vorgegebene Ziel, bis Ende November 2009 40% des zur Verfügung stehenden Volumens beauftragt zu haben, ist für den Zuständigkeitsbereich der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung nicht nur erreicht, sondern erheblich übertroffen worden.

Bei den Baumaßnahmen der "energetischen Gebäudesanierung" wurden zum 30.11.2009 rund 53% der Aufträge erteilt. Bei den Lärmschutzmaßnahmen durch Straßensanierung waren es sogar 58%.

Senatsbaudirektorin Regula Lüscher: "Bis zum Jahresende wollen wir 60% der Aufträge vergeben haben und 30% der Mittel sollen bereits bei den Firmen angekommen sein. Es ist mir wichtig, dass die Mehrzahl der Aufträge Firmen aus der Region Berlin-Brandenburg erhalten."

Anfang April 2009 wurden die KII-Maßnahmen vom Parlament bestätigt und die finanziellen Mittel wurden zur Umsetzung freigegeben. Durch eine zügige Festlegung und Beauftragung der Planungsbüros und der Erarbeitung der Planungsunterlagen befinden sich die KII-Baumaßnahmen der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung zum jetzigen Zeitpunkt in der Vergabe- oder der Realisierungsphase. Trotz des Themenschwerpunktes "energetische Gebäudesanierung" wurde bei der Planung der Hochbauprojekte nicht nur Wert auf die bautechnische Qualität, sondern auch auf die entsprechende qualitätvolle architektonische Umsetzung gelegt. Hierzu wurden für bestimmte Projekte (u.a. für die Sporthalle des Oberstufenzentrums Bau-Holz in der Malmöer Straße) Wettbewerbsverfahren durchgeführt, Kolloquien zu speziellen Projekten mit der Fachöffentlichkeit veranstaltet und Projekte im Baukollegium behandelt.

Die energetische Sanierung des Bauhaus-Archivs und die Sanierung der Anlagentechnik des Kinder, Jugend- und Familienzentrum in der Wuhlheide (ehemals FEZ) sind bereits abgeschlossen.

Von den überwiegend kleinteiligen Maßnahmen des Lärmschutzes (vorwiegend an Fahrbahnen) konnten bereits mehr als die Hälfte der 78 Baumaßnahmen abgeschlossen werden. So z.B. die Arbeiten an der Gneisenaustraße, der Hardenbergstraße, der Clayallee, der Köpenicker Landstraße und der Landsberger Allee.

Darüber hinaus wurde die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung mit der Planung und Durchführung der Baumaßnahmen für Oberstufenzentren mit einem Volumen von 22 Mio. für das Portfolio "Schulen" als Baudienststelle beauftragt. Auch hier wurden die Vorgaben des Senats erfüllt.

Weitergehende Informationen zu allen KII-Baumaßnahmen aller Berliner Behörden können einer digitalen Kartenpräsentation im Internet entnommen werden.
Diese digitale Karte, die regelmäßig aktualisiert wird, zeigt die Standorte der rund 800 KII-Maßnahmen des Landes Berlins. Darüber hinaus können zusätzliche Informationen (Beschreibung der Baumaßnahme, Kosten, Stand der Baumaßnahme, etc.) entnommen werden.




Pressearchiv



Pressestelle

Presse­sprecherin
Katrin Dietl
Tel.: 030 90139-4040
Fax: 030 90139-4041
E-Mail: pressestelle@
sensw.berlin.de




Pressearchiv

Pressemitteilungen, die vor dem 08.12.2016 veröffentlicht wurden, liegen im Verant­wortungs­bereich der ehemaligen Senats­verwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt bzw. ihrer Vorgängerbehörden.



Kontakt