link  Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei.


    Über uns  







Initiative Verhalten im Brandfall
Verhalten im Brandfall

 

Presse und Aktuelles

Einweihung des Brunnens im Monbijoupark


26.04.07, Pressemitteilung
Die Neugestaltung des Monbijouparks in Berlin Mitte wurde heute mit der Inbetrieb­nahme des neuen Brunnens durch Frau Staatssekretärin Maria Krautzberger ab­geschlossen. Ab Donnerstag, dem 26. April 2007, ist der Monbijoupark an der Spree im Herzen Berlins - gegenüber dem Bodemuseum - um eine Attraktion reicher. Maria Krautz­berger, Staatssekretärin in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin weihte den neuen Brunnen im Monbijou­park mit den Worten "Wasser marsch!" feierlich ein.

Dieser Brunnen hat eine "bewegte" Geschichte: ursprünglich für den neuen Prinzessin­nengarten "Unter den Linden" erdacht, schmückt er jetzt den Eingangs­bereich des Monbijouparks an der Oranienburger Straße. Die Bayerische Handelsbank war Mitte der 1990er Jahre bereit, ca. 125.000 DM für den Brunnen - im Prinzessinnengarten - zur Verfügung zu stellen. Daraufhin wurde die Brunnenschale gegossen und feierlich eingeweiht. Dann mussten die Bauarbeiten am Prinzessinnengarten gestoppt und die Planung grundlegend verändert werden. Der Brunnen wurde „überflüssig“ und eingelagert, bis jetzt ein neuer Standort im Monbijou­park gefunden werden konnte.

Der Monbijoupark ist mit dem Lustgarten am Alten Museum "grünes" Umfeld und öffent­licher Raum für die Museen der Museumsinsel, die seit 1999 zum UNESCO-Weltkul­turerbe gehört.

Die Neugestaltung des Monbijouparks, nach Plänen der Berliner Gartenarchitekten Cornelia Müller und Jan Wehberg, haben im Februar 2006 begonnen und konnten jetzt für die zentrale Parkfläche abgeschlossen werden. Die Fertigstellung der Ufer­prome­nade im Bereich der Monbijoubrücke ist für September 2007 vorgesehen.

Die Gesamtbaukosten für den vier Hektar großen Park betragen rund 3,3 Mio. €. Die Mittel wurden vom Land Berlin aus Landes-, Bundes- und EU-Mitteln zur Verfügung gestellt.




Pressearchiv



Pressestelle

Presse­sprecherin
Katrin Dietl
Tel.: 030 90139-4040
Fax: 030 90139-4041
E-Mail: pressestelle@
sensw.berlin.de




Pressearchiv

Pressemitteilungen, die vor dem 08.12.2016 veröffentlicht wurden, liegen im Verant­wortungs­bereich der ehemaligen Senats­verwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt bzw. ihrer Vorgängerbehörden.



Kontakt