link  Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei.


    Über uns  







Initiative Verhalten im Brandfall
Verhalten im Brandfall

 

Presse und Aktuelles

Baubeginn ULAP-Gelände


15.02.07, Pressemitteilung
Weitere Bereiche in der Nähe des Hauptbahnhofes erhalten eine Neugestaltung:
- erste bauvorbereitende Arbeiten beginnen im Februar
- die Landschaftsbauarbeiten starten im Mai 2007


Das geschichtsträchtige Gelände des ehemaligen Universum-Landesausstellungsparks in der Nähe des Hauptbahnhofs zwischen der Straße Alt-Moabit und der Clara-Jaschke-Straße erhält nach vielen Jahren der Nichtbeachtung und Verwahrlosung im Schatten der Mauer endlich eine Aufwertung.

Der siegreiche Wettbewerbsentwurf der Dresdener Landschaftsarchitekten Rehwaldt aus dem Jahr 2005 wird ab Mai 2007 umgesetzt. Auf rund 1,3 Hektar entsteht eine „grüne Halle“, ein großzügiger, baumbestandener Platz mit vielen Bänken, der Raum für verschiedene Aktivitäten bietet. Die Baumaßnahme des Landes Berlin unter der Federführung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung gehört zur Entwicklungsmaßnahme „Hauptstadt Berlin – Parlaments- und Regierungsviertel“.

Der alte Baumbestand – darunter einige Linden, die schon anlässlich der Berliner Gewerbeausstellung 1879 dort gepflanzt wurden - soll weitgehend erhalten und in die Gestaltung des neuen Stadtplatzes integriert werden. Dazu kommen 61 neue große Bäume, die später mit ihrem Blätterdach prägendes Element der „grünen Halle“ sind.
Zuerst müssen jedoch zur Bauvorbereitung auch 49 Bäume - hauptsächlich Ahorne und Robinien, die sich im Laufe der Jahre und Jahrzehnte dort selbst angesiedelt, ausgesät haben - gefällt werden. Die Baumfällungen werden bis Ende Februar abgeschlossen sein. Im Mai beginnt dann die Neugestaltung der Fläche. Bis zum Jahresende entsteht dort neben der „grünen Halle“ z.B. auch der „Mont-ULAP“ - eine Geländemodellierung zur höher gelegenen Straße Alt-Moabit. Dort befindet sich auch die noch vorhandene historische Treppenanlage mit neu integrierten Treppenpodesten und Sitzmöglichkeiten - und die gepflasterte „ULAP-Plaza“, auf der intensive Nutzungen geplant sind: Gastronomie, Veranstaltungen und Ausstellungen.

Eine Pflanzung auf der Böschung aus niedrigen, wintergrünen und bodendeckenden Stauden und Gehölzen, durchsetzt mit Blütenstauden, bildet später farbige Tupfer auf der neuen zentralen Freifläche in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofes. Von dort aus kann man dann ab 2008 durch den neuen Park fußläufig zur Straße Alt-Moabit gelangen.






Pressearchiv



Pressestelle

Presse­sprecherin
Katrin Dietl
Tel.: 030 90139-4040
Fax: 030 90139-4041
E-Mail: pressestelle@
sensw.berlin.de




Pressearchiv

Pressemitteilungen, die vor dem 08.12.2016 veröffentlicht wurden, liegen im Verant­wortungs­bereich der ehemaligen Senats­verwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt bzw. ihrer Vorgängerbehörden.



Kontakt