link  Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei.


    Über uns  







Initiative Verhalten im Brandfall
Verhalten im Brandfall

 

Presse und Aktuelles

Presseeinladung: Würdigung ehrenamtlich Tätiger


04.12.06, Pressemitteilung
Am 4. Dezember 2006 zeichnete die Staatssekretärin der Senatsverwaltung für Stadt­entwicklung, Hella Dunger-Löper, ehrenamtlich Tätige, die sich durch ihr freiwilliges bürgerschaftliches Engagement besonders herausgehoben haben, aus. Diesmal wer­den von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Bürgerinnen und Bürger unter­schiedli­chen Alters und nationaler Herkunft aus dem Quartier "Schöneberger Norden" geehrt, die sich um die Stärkung der Nachbarschaft verdient gemacht haben. Sie helfen Men­schen oder dienen der Gemeinschaft im kulturellen, sozialen und Bildungsbereich, bei der Quartiersarbeit, in Mieterbeiräten und anderen Schwerpunkten. Als Anerken­nung und Wertschätzung für diese Arbeit erhalten Frauen, Männer und Jugendliche aus dem Quartier den Berliner Freiwilligenpass verliehen.

Die Staatssekretärin der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Hella Dunger-Löper und die Bezirksstadträtin für Familie, Jugend und Sport des Bezirks Tempelhof-Schöneberg, Angelika Schöttler würdigen die ehrenamtlich Tätigen und übergeben den Berliner Ehrenamtspass sowie Urkunden.

"Das Beispiel des ehrenamtlichen Engagements im Quartier ist Vorbild: Das sind Lese­patenschaften in der Neumark-Grundschule oder in Kitas, Elternbeiräte und Bildungs­veranstaltungen, der Einsatz bei Mieterbeiräten oder beim internationalen Chor im Pallasseum. Auch in Nachbarschaftstreffs oder beim Frauenfrühstück, der Mitarbeit in Partizipationsgremien, wie im Präventionsrat, im Quartiersrat oder in Aktionsfonds. Die Beispiele ließen sich noch lange fortsetzen. Es sind auch alle Altersgruppen vertreten, von 13 bis über 80. Besonders freue ich mich darüber, dass die Zahl Ehrenamtlicher mit migrantischem Hintergrund überdurchschnittlich vertreten ist - mit steigender Tendenz. Das, was Sie leisten und wir heute ehren, ist das Knüpfen von Netzen der Solidarität, das Bauen von Brücken zwischen Menschen verschiedener Kulturkreise und Generati­onen. Das ist es, was eine funktionierende Gesellschaft - heute mehr denn je - braucht."

Als "Kulturevent" wird eine Tango-Vorführung von Bewohnerinnen und Bewohnern aus dem Kiez präsentiert. Moderiert wird das Ganze vom Quartiersmanagementteam des Schöneberger Nordens. Die Schülerinnen und Schüler der Cafeteria "Al Dente" richten das Büffet in Eigenregie aus.

Journalisten sind herzlich eingeladen an der Veranstaltung
am 4. Dezember 2006 um 17.00 Uhr
im Roten Rathaus (Louise-Schroeder-Saal) teilzunehmen.



Weitere Informationen:



Pressearchiv



Pressestelle

Presse­sprecherin
Katrin Dietl
Tel.: 030 90139-4040
Fax: 030 90139-4041
E-Mail: pressestelle@
sensw.berlin.de




Pressearchiv

Pressemitteilungen, die vor dem 08.12.2016 veröffentlicht wurden, liegen im Verant­wortungs­bereich der ehemaligen Senats­verwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt bzw. ihrer Vorgängerbehörden.



Kontakt