link  Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei.


    Über uns  







Initiative Verhalten im Brandfall
Verhalten im Brandfall

 

Presse und Aktuelles

Grundsanierung Tunnel Flughafen Tegel (TFT)


03.11.06, Pressemitteilung
Verkehrslenkung Berlin richtet bewährte Verkehrsleitzentrale und Verkehrsnachrichtenagentur ein

Die bevorstehende Schließung des Tunnels Flughafen Tegel (TFT) am 8. November 2006 wird das Verkehrsgeschehen im Norden Berlins erheblich verändern. Autofahrer und Nutzer der Öffentlichen Verkehrsmittel werden sich auf neue Verkehrsführungen einstellen müssen. Damit die Umstellung der Berliner und Berlinerinnen so störungsfrei wie möglich erfolgen kann, wurden zahlreiche Maßnahmen eingeleitet.


Da die Hauptumleitungsstrecke über den Kurt-Schumacher-Damm auf die A 111 und umgekehrt führt, wurden im Vorfeld in diesem Bereich Fahrbahninstandsetzungen und straßenbauliche Veränderungen vorgenommen. Schaltzeiten der Ampeln werden z.Z. an einigen Straßenkreuzungen umprogrammiert und damit an die zu erwartenden Verkehrsströme angepasst.

Eine dafür errichtete Behelfsbrücke wird ermöglichen, dass Busse, aber auch Fußgänger, Radfahrer und Taxen weiterhin von Kurt-Schumacher-Platz in Richtung Süden auf der BAB A 111 fahren können. Auf einer provisorischen Brücke in Höhe der Aristide-Briand-Brücke werden Fußgänger den Kurt-Schumacher-Damm überqueren können.
Um einen weitestgehend störungsfreien Ablauf zu erzielen werden Leitungs-, Brücken- und Straßenbauarbeiten rund um die Umleitungsstrecken nur im Ausnahmefall genehmigt.

Damit sich die Berliner und Berlinerinnen auf die veränderte Verkehrssituation und die Behinderungen einstellen können ist es wichtig, gut und umfassend während der gesamten Baumaßnahme zu informieren. Das wird sowohl durch die weiträumigen Ankündigungen der Verkehrseinschränkungen (BAB auf Brandenburger Gebiet) als auch durch die umfangreiche Umleitungsbeschilderung im weiteren Umfeld des Kurt-Schumacher-Platzes realisiert.
Auf Grund der guten Erfahrungen während der Fußballweltmeisterschaft wird erneut die
Verkehrsnachrichtenagentur ihren E-Mail-Dienst wieder aufnehmen und die interessierten Medien halbstündlich über die aktuelle Verkehrslage informieren.

Um bereits vom ersten Tag der Sperrung an auf die aktuelle Verkehrssituation reagieren zu können, wird – wie auch bei der Fußball-WM – eine Verkehrsleitzentrale bei der Verkehrslenkung Berlin ( VLB ) eingerichtet. Dort werden die Verkehrsdaten der Polizei, der BVG, der Vor-Ort-Beobachtung der VLB, der Verkehrsmanagementzentrale und der Verkehrsreglungszentrale gebündelt und ausgewertet.

Trotz der bereits umgesetzten umfangreichen Maßnahmen zur Bewältigung der schwierigen Verkehrssituation während der Tunnelsperrung ist das Verständnis und die Mitarbeit der Fahrzeugführer von entscheidender Bedeutung. Wer kann, sollte den Bereich weiträumig umfahren oder auf Öffentliche Verkehrsmittel umsteigen! Eine weiträumige Umfahrung, ein umsichtiges Passieren von veränderten Verkehrsführungen und das Nutzen der Öffentlichen Verkehrsmittel sind Möglichkeiten, den Stau zu vermeiden.




Pressearchiv



Pressestelle

Presse­sprecherin
Katrin Dietl
Tel.: 030 90139-4040
Fax: 030 90139-4041
E-Mail: pressestelle@
sensw.berlin.de




Pressearchiv

Pressemitteilungen, die vor dem 08.12.2016 veröffentlicht wurden, liegen im Verant­wortungs­bereich der ehemaligen Senats­verwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt bzw. ihrer Vorgängerbehörden.



Kontakt